Feed für
Beiträge
Kommentare

Der Klima-Unfug

Die WELT veröffentlichte folgenden Leserbrief eines gewitzten Lesers:

ANGELA MERKEL + KAISER WILHELM

2007 hat Angela Merkel ihre Klima-Ziele für 2050 verkündet und viel Lob dafür bekommen.

Jetzt stelle ich mir Angelas Vor-Vor-Vorgänger Kaiser Wilhelm II. vor. Ich stell mir vor, Wilhelm II. wäre 1907 vor sein Volk getreten und hätte einen großen Plan für das Jahr 1950 verkündet. Einen schönen Plan. Mit klaren Zielen und festen Vorgaben. Wunderschön und absolut überzeugend.

Wir würden uns heute täglich die Schenkel klopfen über diesen Polit-Deppen. Sind ihm halt ein paar Kleinigkeiten dazwischen gekommen: Zwei Weltkriege, Zig-Millionen Tote, Weltwirtschaftskrisen, Finanzstürze, allein in Deutschland wenigstens vier Verfassungen, Teilung des Landes und Europas, 12 Millionen Flüchtlinge – lauter Kleinigkeiten halt.

Was für eine idiotische Hybris, einen 50-Jahres-Plan zu machen. Der Mann war wirklich eine Niete. Würden wir heute sagen. Aber, das muß man Kaiser Wilhelm II. schon zugestehen, so ein überheblicher Trottel war er doch nicht.

Aber was macht heute Bundeskanzlerin Merkel, das Mädel aus dem Reich der grandiosen 5-Jahres-Pläne? Bundeskanzlerin Merkel macht einen Plan für das Jahr 2050, mit festen Vorgaben und klaren Zahlen – – – – – – FÜR DAS WETTER!

Wißt Ihr, liebe WELT-Leser, was mich da am meisten beunruhigt? Kein Mensch kichert. Im ganzen Land kichert kein Mensch über solchen Irrsinn! Das sagt nix Gutes über die intellektuelle Verfassung unseres Landes und seiner Bewohner im Jahr 2009. Es ist wieder alles möglich in diesem Land.

Doch, doch, lieber Mann, es wird gekichert in Deutschland, es gibt bereits etliche Aufklärungsbücher über den Klima-Unfug der Beteiligten am sogenannten G8-Gipfel und eine Umweltkonferenz der anderen Art in Berlin, nämlich die der

Kritiker des Klima-Unfugs.

Wissenschaftler trugen Fakten vor:

  • CO2 ist ein Naturgas.
  • Tiere atmen es aus, Pflanzen atmen es ein.
  • Ohne Pflanzen kein tierisches Leben.
  • Wenn Pflanzen auf CO2 angewiesen sind, ist somit gleichwohl tierisches Leben auf CO2 angewiesen.
  • CO2 kommt nur in Spuren in der Atmosphäre vor – mit einem Anteil von 0,038%.
  • Davon beträgt der Anteil, der von Menschen verursacht wird, nur 5%.
  • Diese Winzigkeit – 5% von 0,038% – soll nach UN-Weltklimarat (IPCC) mitsamt dessen Hörigen in Wissenschaft, Medien, Politik und Wirtschaft Hauptverursacher der Erderwärmung sein!
  • Etwa seit 1750, also noch vor der Industrialisierung, begann der Anteil von CO2 zu steigen.
  • In früheren Erdzeitaltern, als es noch gar keine Menschen gab, war der CO2-Anteil noch weit höher.
  • Der CO2-Anstieg folgt auf Erwärmung, nicht umgekehrt – wie heute behauptet.
  • Ein großer Teil der Erdoberfläche ist von Ozeanen bedeckt. Erwärmt sich das Wasser, gibt es mehr CO2 an die Atmosphäre ab.
  • Klimawandel hat es immer gegeben.
  • Zeitweilig waren die Temperaturen auf der Erde weit höher als heute.
  • Das Extremwetter hat nicht zugenommen, wie in den Medien behauptet, sondern ist vergleichsweise ausgeglichen. Die Windgeschwindigkeiten auf dem Atlantik haben abgenommen.
  • Das Arktis- wie das Antarktis-Eis hat seit 2007 wieder zugenommen.
  • Die unterschiedliche Sonnenaktivität ist es, die im gesamten Sonnensystem die Temperaturschwankungen verursacht.
  • Zur Zeit fehlen die Sonnenflecken. Deshalb wird es inzwischen kühler, nicht wärmer.

Wie immer deutlicher zu Tage tritt, beherrscht eine global vernetzte Geld-“Elite” den Super-“Volksempfänger” Fernsehen und die Presse. Vieles sieht nach internationer Absprache à la Bilderberger-Treffen aus. So auch die jeweiligen “Säue”, die durchs globale Dorf gejagt werden.

Daß sich eine so sympathische Bundeskanzlerin wie die derzeitige an diesen üblen Machenschaften beteiligt, führend, maßgeblich! – wer hätte das gedacht?

70% der Deutschen sind für die Klima-Kanzlerin.

guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

1 Kommentar
Inline Feedbacks
Lese alle Kommentare
Schweickhardt
Schweickhardt
10 Jahre zuvor

Schon mehr als drei Jahre alt und immer noch aktuell.

Im Thema steckt zudem das tiefenpsychologische Element der Schuld und ja, der Rettung aus dem Unheil.

Perfektes Machtmittel wegen eines Hirngespinstes.

Gruß Gerhard Schweickhardt

1
0
Deine Gedanken interessieren mich, bitte teile diese mit!x