Feed für
Beiträge
Kommentare

Ich weiß schon längst,
daß die Soldaten der Waffen-SS
anständige Leute waren.
Aber solange wir nicht
die Souveränität besitzen,
geben die Sieger in dieser Frage
allein den Ausschlag,
so daß wir keine Handhabe besitzen,
eine Rehabilität zu verlangen.

Konrad Adenauer 1955

Nun hat auch Deutschland die „Ehre“, eine „Denkfabrik“ in seinem Land zu beherbergen: Die DGAP = „Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik“! Aber natürlich wurde dieser Verein 1955 nicht eigenständig, sondern

in Zusammenarbeit mit dem Washingtoner Council on Foreign Relations und dem Londoner Chatham House gegründet …

Er zählt heute über 2500 Mitglieder,

darunter führende Persönlichkeiten aus dem Bank- und Finanzwesen, der Wirtschaft, Politik, der Medien und der Wissenschaft.

Somit haben wir Völker auch von hier aus die Voraussetzungen zur Welt-Einheitspolitik, wie sie im heutigen Unrechtsstaat auf deutschem Boden bei der derzeitigen Gewalten-Nicht-Teilung ja schon betrieben wird.

Der Rechtsgelehrte Claus Plantiko erkennt in diesem Zustand eine

„cäsaro-papistische“ „Gewalten-Einheits-Tyrannis“.

In einer solchen ist der einheimische Bürger der in seinem Lande im Namen einer fremden Macht handelnden „Regierungs“-Clique und deren gehorsamst verfügten Denkverboten ausgesetzt.

Er bekommt aufgrund der Systemmedien – die mit Lücken und Lügen führend am Zerstörungswerk beteiligt sind – vieles für ihn und sein Volk Lebenswichtige nicht mit und wird vor vollendete Tatsachen gesetzt.

Deborah Feldman (Südkurier)

Schön, dann doch wenigstens von einer Jüdin, der Schriftstellerin Deborah Feldman, im Südkurier vom 14.11.2023 zu lesen – was einem Deutschen den nächsten Strafbefehl ins Haus jagen würde -, die schlichte Wahrheit nämlich:

„Die uneingeschränkte Solidarität der Bundesregierung mit Israel sei ,gleichbedeutend mit der Bereitschaft, gegenüber Israel blind zu sein. Die Staatsraison sagt: Wir gucken nicht hin, was ihr mit den Palästinensern macht, wenn ihr nicht wollt, daß wir hinschauen.‘“

Feldman, so der Südkurier,

forderte Berlin auf, sich zu emanzipieren.

Es steht schlimm um ein einst stolzes Volk, sich DAZU auffordern lassen zu müssen! Blinder Gehorsam gebührt Knechten, aber nicht freien, selbstbewußten und selbstdenkenden Menschen.

Orzechowski zeigt in seinem Buch „Demozid“ nun die Kriegsbereitschaft der westlichen „Wertegemeinschaft“ als weiteres unter all den anderen Mitteln, die Menschheit zahlenmäßig zu verkleinern.

Bundeswehr (Südkurier)

Auch hier die deutschen Knechte gehorsamst dabei! Das Grundgesetz, das Kriege nur zur Verteidigung der Heimat erlaubt, wird seit Merkel von der Politik nicht mehr beachtet, und so mischt auch das „deutsche“ Lands-knechts-Heer, genannt Bundeswehr, bei allen von der „Elite“ in den USA gewollten NATO-Einsätzen mit:

„Die NATO hat ihre Einsatzkräfte in drei Stoßkeile gegen Rußland aufgegliedert. Und in jedem der drei Operationsräume hat eine Macht die Führungsrolle inne. Deutschland hat dabei den Mittelabschnitt übernommen – Zielrichtung Ukraine …

Bereits 2017 hat die Bundeswehr begonnen, große Einheiten des tschechischen sowie des rumänischen Heeres in ihre Landstreitkräfte zu integrieren …

Schon heute operieren slowenische Soldaten an mehreren Einsatzorten an der Seite der Bundeswehr: nach Angaben aus Berlin im Irak, im Kosovo und in Mali …“

Die deutsche Rüstungsindustrie ist der Gewinner:

Mit Waffenkäufen wie dem Erwerb der Radpanzer Boxer sind in den vergangenen Jahren mehrere vergleichsweise finanz-schwache Länder Ost- und Südosteuropas auf Spitzenplätze der deutschen Rüstungsex-portlisten gerückt.

Als hilfreich für die deutschen Waffen-schmieden hat sich dabei die NATO-Forderung erwiesen, die nationalen Rüstungsetats auf mindestens 2 Prozent des Bruttoinlandsprodukts anzuheben und mit den dadurch zusätzlich verfügbaren Mitteln die jeweiligen Waffenbestände zu modernisieren.

Zählen zu den Top-Ten-Kunden deutscher Rüstungsunternehmen gewöhnlich reiche NATO-Staaten (USA), wohlhabende Verbündete (Südkorea, Australien) oder Erdölstaaten wie Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate, so schaffte es Litauen im Jahr 2017 … mit der Bestellung der Radpanzer und anderen Kriegsgeräts im Gesamtwert von fast einer halben Milliarde Euro auf Platz 3.

Im Jahr 2019 stand Ungarn … mit Rüstungs-käufen im Wert von fast 1,8 Milliarden Euro sogar auf Platz 1. (Orzechowski).

Also: Dieser Wirtschaftszweig gedeiht prächtig mitten im Niedergang der deutschen Wirtschaft!

Für neue Militarisierungspläne ist gesorgt – Orzechowski erwähnt diejenigen,

die bemerkenswerterweise während der Coronakrise und vor (!) dem russischen Kriegseinsatz in der Ukraine gemacht wurden.

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und die damalige Verteidigungs-ministerin Annegret Kramp-Karrenbauer forderten bei der Militarisierung der EU einen „Sprung nach vorn“.

Die EU müsse eigenständig militärisch operieren können – auch „ohne die Beteiligung der NATO oder der UNO“. Denn Europa stehe vor einem „Epochenwechsel“, nach dem „Sicherheitspolitik viel stärker im Mittelpunkt stehen“ werde als bisher.

Sicherheitspolitik – aha, so sieht also Sicherheitspolitik aus. Ursula von der Leyen strebe eine „Europäische Verteidigungsunion“ an …

Dazu werde schon jetzt kräftig in gemeinsame Rüstungsprojekte „von Kampfflugzeugen bis hin zu Drohnen“ investiert. Zudem müsse der Aufbau einer eigenständigen EU-Rüstungsindustrie weiter beschleunigt werden …

Ich höre immer das Wort „Verteidigung“ – gegen wen müssen wir uns verteidigen? Hatte man in Deutschland nicht vor noch nicht allzu langer Zeit die Wehrpflicht abgeschafft, weil wir doch nur von „Freunden“ umgeben seien?

Steckte dahinter nicht in Wirklichkeit der Wille, Deutschland wehrlos zu machen? Soll nicht nach alten, immer noch gültigen Plänen das „Deutsche Reich“, ja das Deutsche Volk vernichtet werden? Und nun mit einem Male müssen wir aufrüsten, was das Zeug hält? Gegen wen denn plötzlich? Doch wohl vor allem gegen die provozierten, von „uns“ zu Feinden erklärten Völker. Orzechowski:

Es wird also ein umfassender Krieg vorbereitet … Die Nordatlantikallianz ist im Nordosten Europas aktiver denn je. Das Baltikum und Polen werden derzeit aufgerüstet wie nie zuvor.

Und auch Norwegen müsse militärisch verstärkt werden, glaubt die NATO. Bereits heute üben Kampfschiffe der Allianz zusammen mit der norwegischen Marine in der Barentsee und im Nordmeer – und zwar häufiger als zuvor.

Im Norden Norwegens, in Vardø, der östlichsten Gemeinde des Landes, nur wenige Kilometer von Rußland entfernt, errichtet die Allianz ein als „Globus-3“ bezeichnetes Radar.

Mit ihm kann Rußland bis tief ins Innere seines Landes ausspioniert werden … In der Folge 1 über Orzechowskis Aufklärungsbuch „Demozid“ ist gezeigt, wer den Ukraine-Krieg in Szene gesetzt hat: „Amerika“, womit aber nicht die Amerikaner gemeint sind, sondern die dort aus dem Hinterhalt Politik betreibenden, die Weltmacht erstrebenden Kräfte.

Sie wollen erklärtermaßen die Macht Rußlands vernichten. Für ihre ununterbrochene Folge von Kriegen in aller Welt – jetzt gegen Rußland – sollen also die NATO-Völker herhalten, verheizt werden! Das nennt sich „Verteidigung“, das nennt sich „Sicherheitspolitik“ – eine der vielen Lügen dieser Macht-„Elite“.

 

Waleri Gerassimow (Bild: nex24.news)

Die hat 2019 den INF-Vertrag zum Verbot nuklearer Mittelstreckenraketen gekündigt. Die darin für Rußland liegende Bedrohung beantwortete der russische Generalstabschef Waleri Gerassimow:

Als Militärfachleute sollten Sie verstehen, daß nicht das Territorium der Vereinigten Staaten, sondern die Länder, die die US-Systeme mit Mittel- und Kurzstreckenraketen auf eigenem Boden stationieren, das Ziel russischer Antwortmaßnahmen sein werden.

Also wir! Gerassimow betonte zudem,

Washington halte sich unter anderem nicht an Betimmungen des START-3-Vertrags zur Reduzierung Strategischer Offensivwaffen. Somit könnten die USA die Anzahl der nuklearen Sprengköpfe rasch um mehr als 1200 Stück erhöhen.

Rußland habe dagegen alle seine Verpflichtungen erfüllt.

Krisenherde, in die die USA verwickelt sind (Bild: Wikipedia, Sterne eingefügt von Adelinde)

Diese Vorhaltungen hindern die US-Elite nicht, weiter aufzurüsten. Orzechowski zeigt nun in seinem Buch die vielen US-Aufmarschgebiete rund um den Erdball. Neben Rußland sind auch China und viele andere betroffen:

Der Konflikt ist bereits global.

Aber nicht nur auf der riesigen eurasischen Landmasse wird der amerikanisch-chinesische Konflikt ausgetragen, sondern in der Arktis ebenso wie in Afrika, Asien oder Südamerika …

Seit der Ära Rumsfeld nach den Anschlägen vom 11. September 2001 und nachdem

ein Büro der Transformation der Streitkräfte … geschaffen und Admiral Arthur Cebrowski zu dessen Leiter ernannt

war, hatte US-Armee die Aufgabe, sich

für ihre neue Mission in der Ära der Globalisierung der Finanzmärkte neu auszurichten …

Ihr Auftrag lautet seitdem: die staatlichen Strukturen der Regionen, die sich nicht der US-dominierten Weltwirtschaft unterordnen und sich stattessen China zuwenden, zu zerstören.

Der erste Teil dieses Plans war, den „erweiterten Nahen Osten“ zu zerschlagen. Der zweite Schritt sollte das Gleiche im Karibikbecken anrichten.

Der Plan sieht vor, zwanzig Küsten- und Inselstaaten zu zerstören, mit Ausnahme von Kolumbien, Mexiko und so weit wie möglich der britischen, US-amerikanischen, französischen und niederländisch kontrollierten Territorien.

Ausführender der Aktion ist die Pentagonabteilung SouthCom. Die Kommandozentrale, die für gesamt Südamerika zuständig ist, soll einen Krieg zwischen Lateinamerikanern provozieren, um alle staatlichen Strukturen des Karibikbeckens zu zerstören.

Orzechowki schlußfolgert:

An all diesen Details erkennen wir zweierlei: Zum Ersten, daß nahezu in jeder Region der Welt die Möglichkeit vorhanden ist, Kriege anzuzetteln.

Denn aus jedem Grenzstreit, aus jeder angeblichen Bedrohung durch Terroristen, aus jedem eingefrorenen Konflikt läßt sich ein Krieg inszenieren, der zum Tod von Hunderttausenden oder gar Millionen von Menschen führen kann.

Zum Zweiten ist aber auch deutlich geworden, daß die Vorbereitungen auf einen großen Krieg schon seit nahezu 20 Jahren laufen …

Wir haben auch gesehen, daß einflußreiche Persönlichkeiten und Denkfabriken die Öffentlichkeit systematisch auf kriegerische Konflikte einschwören und von ihrer angeblichen Unvermeidbarkeit sprechen …

Das Tragische ist, daß sie (die Entscheider, die Orzechowski in seinem Buch beschrieben hat) bestimmen können, ob und wann einer der zahlreichen Konfliktherde dieser Welt für einen groß angelegten Kriegsausbruch herhalten muß.

Die Frage für uns betroffene Menschen ist, wie kommen wir diesen Verbrechern bei!

Mein Vorschlag: aufklären, aufwecken, die „Eintagsfliegen“ anregen, sich zu wissenden Selbstdenkern umzuwandeln, den Stolz, die Menschenwürde wieder aufzurichten, den Rechtstaat und echtes Recht wiederherzustellen, das Kriege, die mit unserer Selbstverteidigung nichts zu tun haben, verbietet.

Es lebe das Deutsche Volk, es leben die Völker der Erde, es lebe die Schöpfung!

 

image_pdfPDF erzeugenimage_printEintrag ausdrucken
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Comments
Inline Feedbacks
Lese alle Kommentare
Cochius, Markwart
Cochius, Markwart
6 Monate zuvor

Daß diese Unheiltreiber bisher heimlich oder offen, ja, menschenverachtend und völkerverachtend sehr einseitig Politik betrieben haben, ist den einigermaßen frei gebliebenen Deutschen mindestens bruchstückweise klar.

Und offensichtlich nicht nur diesen wenig Wichtigen, inzwischen hat sich auch international eine Gegenbewegung gebildet – von Rußland und China mal abgesehen – Köpfe wie Lula da Silva, Ramaphosa und Draupadi Murmu können wir durchaus als den Beginn einer vorsichtigen Gegenbewegung sehen. Wenn sie sich ihres (Wahl-) Volkes sicher sind, wird sich daraus sicherlich entwickeln, das diesen Unheil- und Kriegstreibern die Suppe versalzen könnte.

Welche Rolle innerhalb dieser Gegenbewegung der Israelkonflikt spielen wird, ist noch nicht abzusehen, insbesondere, was die afrikanischen Staaten betrifft.

Und wir Deutschen? International verlacht, innerlich völlig zerrissen, wird sich hier endlich eine kleine ehrliche und anständige Minderheit langsam mit der erforderlichen Aufklärung z.B. über diese Unverschämtheiten vergrößern und letztlich durchsetzen?

Es müßte gelingen. Denn die Republikverantwortlich werden immer frecher gegen das eigene Volk. Ohne hier in den Medien groß darüber zu berichten, verschwinden Unternehmen aus diesem Land, verlassen Fachkräfte dieses Land, mit Verwirrungstaktik werden wirksame Maßnahmen gegen die unmäßige Flut von Fremden zu uns unterlassen, z.B. Bürgergeld vorsorglich eingeführt für all die, die nichts in die Rente einbezahlt haben… wer das nicht erkennt, dem ist nicht mehr zu helfen.

Ja, wir sangen früher voll begeistert “Ein junges Volk steht auf…”, heute? Ein unheilvoller Schlaf ist den jungen verordnet mit Cannabis/Mariuana und Gender. –

Nein so, die Basis von ganz unten wird aufstehen.

2
0
Deine Gedanken interessieren mich, bitte teile diese mit!x