Feed für
Beiträge
Kommentare

Matthias Köpke

meldet sich mit seinen Bibelkenntnissen zurück und schreibt seine Anmerkungen zum „Lockdown“, der den biblischen Vorgaben voll und ganz entspricht: Offenbar seien

diejenigen Politiker, die in Deutschland die scharfen Corona-Maßnahmen erlassen und durchsetzen, bibelgläubige Menschen.

So sind z.B. die derzeitigen Hauptakteure und „Einpeitscher“ dieser Maßnahmen Bundes-kanzlerin Angela Merkel, Ministerpräsident Markus Söder und Prof. Lothar Wieler (RKI) gläubige und bekennende Christen.

Nehmen sie ihren Glauben ernst? Für die Bild-Zeitung sagte Angela Merkel bereits im Jahre 2013, daß die Bibel das Buch sei, welches sie in ihrem Leben am meisten beeinflußt hätte. Aber

was hat die Bibel mit der derzeitigen Corona-Pandemie und den dazugehörigen Maßnahmen zu tun?

Meiner Meinung nach sehr viel, wenn man das oberste Ziel eines jeden gläubigen Christen im Auge behält.

Das oberste Ziel eines jeden Christen ist die Rettung der eigenen Seele und danach die Rettung vieler anderer Seelen. Jeder Geistliche (Pfarrer, Priester, Rabbiner usw.) muß auf dieses Ziel hinwirken und die Menschen darin unterstützen, denn darin besteht seine Hauptaufgabe als „Seelenhirte“.

Die endgültige Rettung der Seelen geschieht durch die sogenannte Erlösung bei der Wiederkehr des langersehnten Messias.

Dieser wird dann Gericht halten, die Gläubigen in den Himmel und die Ungläubigen in die Hölle befördern. Darauf folgt – nach jüdischem und christlichem Glauben – auf der Erde ein paradiesisches Friedensreich.

Doch bevor dieser Messias wiederkommt, muß – nach Ansicht der Bibel – die Welt und deren Menschen in eine große Drangsal kommen, die Not muß durch drangsalierende Maßnahmen groß werden, so daß die Menschen sich wieder dem Bibelgott Jahweh zuwenden und ihn um Erlösung aus dieser Not anflehen.

Daß dies geschieht, darauf arbeiten m.E. die Gläubigen in Politik und Religion hin. Wir sehen das gegenwärtig an der meiner Meinung nach künstlich durch Propaganda und PCR-Testung gemachten Corona-Pandemie und deren Auswirkungen auf das soziale und wirtschaftliche Leben.

Verständlicherweise würden nur wenige Menschen um Erlösung flehen, wenn es ihnen gut geht. Kurz gesagt: Die nach christlichem Glauben „teufelsbeherrschte“ Welt muß zusammenbrechen, um eine neue göttliche „paradiesische“ Welt entstehen zu lassen.

Wie dies geschieht, habe ich in meinem „Offenen Brief“ und der dazugehörigen „Denkschrift – Warum soll unsere natürliche Welt zerstört werden?“ veröffentlicht, die ich an Vertreter aus Politik, Religion, Theologie u.a. geschickt habe.

In diesen beiden Schriften habe ich auch einen Lösungsweg für mich aufgezeigt. Diese Lösung ist der sog. Esausegen in 1. Mose 27, 40. Mehr dazu in den o.g. Schriften von mir.

Ich hoffe auf eine sachliche Antwort von den von mir angeschriebenen Personen, Kirchen und Parteien.

Fazit: Angela Merkel, Markus Söder, Lothar Wieler und andere gläubige Politiker und Wissenschaftler handeln durchaus folgerichtig und in Übereinstimmung mit ihrem Bibelglauben, wenn sie diese für mich übertriebenen und z.T. unsinnigen Corona-Maßnahmen anordnen und durchführen lassen.

Es ist diese m.E. biblische Motivation, die mich diese Corona-Maßnahmen ablehnen läßt und gegen die ich hier auf diesem Wege öffentlich meinen scharfen Protest ausdrücke und hier auch öffentlich Widerspruch einlege.

Biblischer Ausblick auf vergangene, gegenwärtige und zukünftige Ereignisse?

Psalm 51, 7: „Siehe, in Schuld bin ich geboren, und in Sünde hat mich meine Mutter empfangen.“

Jesaja 24, 5-6: „Und die Erde ist entweiht worden unter ihren Bewohnern. Denn sie haben die Gesetze übertreten (z.B. den Esausegen), Ordnungen überschritten, den ewigen Bund ungültig gemacht! Darum hat der Fluch die Erde verzehrt, und es büßen, die auf ihr wohnen. Darum sind die Bewohner der Erde dahingeschwunden, und wenig Menschen bleiben übrig.“

Jesaja 26, 20-21: „Geht, mein Volk, geht in eure Räume und schließt die Türen hinter euch zu; versteckt euch eine Weile, bis sein ZORN (Gottes) vorübergegangen ist. Seht, der Herr kommt aus seiner Wohnung heraus, um die Menschen auf der Erde für ihre Sünden zu bestrafen.“ 

Matthäus 24, 6-8: „Ihr werdet aber von Kriegen und Kriegsgerüchten hören. Seht zu, erschreckt nicht; denn dies alles muß geschehen, aber es ist noch nicht das Ende. Denn es wird sich Nation wider Nation erheben und Königreich wider Königreich, und es werden Hungersnöte und Seuchen sein und Erdbeben an verschiedenen Orten. Alles dieses aber ist der Anfang der Wehen.“

 

Stalin (Bild: Zeithistorische Forschungen)

Hebräer 12, 5-1:„,Mein Sohn! Achte nicht gering des Herrn Züchtigung, noch ermatte, wenn du von ihm gestraft wirst; denn wen der Herr liebt, den züchtigt er; er geißelt aber jeden Sohn, den er aufnimmt‘. Was ihr erduldet, ist zur Züchtigung: Gott handelt mit euch als mit Söhnen; denn wer ist ein Sohn, den der Vater nicht züchtigt? Wenn ihr aber ohne Züchtigung seid, welcher alle teilhaftig geworden sind, so seid ihr denn Bastarde und nicht Söhne. Zudem hatten wir auch unsere Väter nach dem Fleisch zu Züchtigern und scheuten sie; sollen wir nicht viel mehr dem Vater der Geister unterwürfig sein und leben? Denn jene freilich züchtigten uns für wenige Tage nach ihrem Gutdünken, er aber zum Nutzen, damit wir seiner Heiligkeit teilhaftig werden. Alle Züchtigung aber scheint für die Gegenwart nicht ein Gegenstand der Freude, sondern der Traurigkeit zu sein; hernach aber gibt sie die friedsame Frucht der Gerechtigkeit denen, die durch sie geübt sind.“

Jeremia 1, 10: „Siehe, ich stelle dich an diesem Tag über die Nationen (Heiden) und über die Königreiche, um auszureißen und niederzureißen, zugrunde zu richten und abzubrechen, um zu bauen und zu pflanzen.“

 

Merkel und Gates früh vereint (Bild: Manager Magazin)

Jesaja 19, 2-4: „Und ich (Jahweh) will die Ägypter aneinander hetzen, daß ein Bruder gegen den andern, ein Freund gegen den andern, eine Stadt gegen die andere, ein Reich gegen das andere streiten wird. Dann wird der Geist Ägyptens in seinem Innern verstört werden, und seinen Ratschlag will ich verwirren … Und ich will Ägypten ausliefern in die Hand eines harten Herrn. Und ein grausamer König wird über sie herrschen, spricht der Herr (Jahweh), …“

Psalm 51, 19: „Die Opfer Gottes sind ein zerbrochener Geist; ein zerbrochenes und zerschlagenes Herz wirst du, Gott, nicht verachten.“

Matth. 5, 3.: „Glückselig die Armen im Geist, denn ihrer ist das Reich der Himmel.“

1. Korinther 3, 18-19:„Wenn einer unter euch für weise gilt in dieser Welt, der werde erst ein Tor, um weise zu werden. Denn die Weisheit der Welt ist Torheit bei Gott …“

Kolosser 2, 8-10: „Seht zu, ob euch etwa jemand“ (dieses Glaubens) „berauben will durch die Weltweisheit“ (die Philosophie) „und leere Täuschung auf die Überlieferung der Menschen“ (nämlich) „auf die Naturmächte der Welt“ (die Naturwissenschaften) „und nicht auf Christus! Denn in ihm wohnt die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig. Und ihr seid mit ihr erfüllt in ihm, der das Haupt jeder Gewalt und Macht ist“.

Kolosser 1, 16: „In Christus ist alles, was in den Himmeln und auf Erden ist, erschaffen worden, das Sichtbare und das Unsichtbare, seien es Throne oder Hoheiten oder Gewalten oder Mächte: Alles ist durch ihn und auf ihn erschaffen …“

1. Korinther 15, 24-25: Christus wird „jede Gewalt und Macht und Kraft zunichte gemacht haben (die nicht Gott gemäß ist); denn er muß herrschen, bis er alle Feinde unter seine Füße gelegt hat“.

(Römer 13, 1-7):  „Jedermann sei den Vorgesetzten (staatlichen und geistlichen) Obrigkeiten untertan; denn es gilt keine Obrigkeit außer von Gott, die bestehenden aber sind von Gott eingesetzt. Somit widersteht der, welcher sich der Obrigkeit widersetzt, der Anordnung Gottes; die aber widerstehen, werden für sich ein Urteil empfangen. Denn die Regierenden sind ein Gegenstand der Furcht, nicht für den der Gutes“ (im Sinne Gottes natürlich) „tut, sondern für den Bösen.

Foto: Christophe Gateau/dpa

Willst du dich aber vor der Obrigkeit nicht fürchten? Dann tue das Gute, und du wirst Lob von ihr haben; denn Gottes Dienerin ist sie für dich zum Guten. Wenn du aber das Böse tust, so fürchte dich, denn nicht umsonst trägt sie das Schwert; denn Gottes Dienerin ist sie, eine Rächerin zum Zorngericht für den, der das Böse verübt. Darum ist es notwendig, untertan zu sein, nicht allein um des Zornes (Gottes) willen.

Deshalb entrichtet ihr ja auch Steuern. Denn sie (die  weltlichen und geistlichen Amtsträger) sind Diener Gottes, die beständig tätig sind. Leistet jedermann das, wozu ihr verpflichtet seid: die Steuer, wem die Steuer, den Zoll, wem der Zoll, die Furcht, wem die Furcht, die Ehre, wem die Ehre gebührt!“ 

Dazu Köpke:

Sollte tatsächlich „jede Gewalt“ von „Gott“ sein, die Stalins, die Hitlers, die Mussolinis, die Francos, die Churchills, die Roosevelts, die Merkels, die Söders und so fort? Doch Wort ist Wort!

Auch erhält dieses Wort seinen tieferen Sinn, wenn man liest, daß „alles auf ihn erschaffen ist“, das heißt, daß jede „Obrigkeit“, ja jede Regierungsform die „Dienerin Gottes“ (Jahwes) ist.

Im Klartext: daß sie also Werkzeug der zu erstrebenden Welttheokratie sein sollte, sein muß, und daß jede Wissenschaft, wie oben gezeigt, sich diesen Ansprüchen Jahwehs und seiner Repräsentanten beugen muß.

Adelinde: Es ist höchste Zeit, daß sich die gesamte Menschheit von den biblischen Lehren für alle Zeiten innerlich und äußerlich lossagt und dem bibelgesteuerten satanistischen „Deep State“ die Gefolgschaft verweigert.

 

Bild: Ludwig von Mises

__________________

Anmerkung
Die hier erwähnte „DENKSCHRIFT – Warum soll unsere natürliche Welt zerstört werden“ von Matthias Köpke kann man sich im Internet gratis als pdf-Datei unter folgender Adresse bei www.archive.orgherunterladen:https://archive.org/details/kopke-matthias-denkschrift-warum-soll-unsere-naturliche-welt-…-5.-aufl.-internetausgabeZollchow, den 21.02.2021 Matthias Köpke Kontakt: e-mail: esausegen@aol.com besorgen.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Comments
Inline Feedbacks
Lese alle Kommentare
Waffenstudent
Waffenstudent
2 Jahre zuvor

Die sogenannte Bibel ist ein “Kochbuch” ganz alleine nur für das auserwählte Volk, aber nicht für Deutsche! Und weil die Bibel die Vernichtung aller Nichtjuden fordert, wird klar, daß das Deutsche Volk aktuell nur von Juden drangsaliert wird!

Cochius, Markwart
2 Jahre zuvor

Es ist interessant, in der Diskussion festzustellen, wer von den Christen die Bibel nicht nur gelesen hat – quasi wie man einen Roman liest – sondern auch verstanden hat. Es war das Verdienst des Ehepaars M. und E. Ludendorff, die beiden haben zwischen den beiden Weltkriegen die Bedeutung verschiedener Bibelstellen, ich sag mal, populär gemacht. Leider ist dieses Wissen nach dem II. WK fast völlig in der Versenkung verschwunden.
Dabei ist gerade die Stelle Mose 1, Kap. 27, Vers 40 für alle “Gojim”, also Nichtjuden, lebenswichtig. Mein Vorhaben, das kurz bevor ich Stuttgart verlassen habe, geboren wurde, werde ich demnächst umsetzen: Ich will den hier ansässigen Rabbiner darauf ansprechen bzw meine Rechte geltend machen.

2
0
Deine Gedanken interessieren mich, bitte teile diese mit!x