Feed für
Beiträge
Kommentare

Deutschen-Schelte – nein danke!

Es ist kein Zeichen guter Gesundheit, wenn man sich gut an eine tief kranke Gesellschaft anpaßt.
Jiddu Krishnamurti

Inge Godenau

rückte dankenswerterweise

das schiefhängende Bild von den heutigen Deutschen

zurecht. Ein Teilnehmer am Briefwechsel im Weltnetz hatte – zwar auch mit gewissem Recht – geschrieben:

Deutschland marschiert stramm auf den Ab-grund zu.

Und das liegt nicht allein an der Politiker-Mischpoke, sondern am Wesen des mittler-weile gebrochenen Michl.

Dazu Inge Godenau:

Leider, aber das ist eben der Erfolg der Umerziehung. Woher sollen Leute, die von der Krippe an indoktriniert wurden, irgend-welche Kenntnisse über verschwiegene und verdrehte Tatsachen haben?

Meine Freundin sagt oft, die Deutschen sind selbst schuld, jeder kann sich im Internet informieren. Das stimmt zwar, aber wenn eine Information völlig außerhalb des Erfah-rungshorizontes von jemandem liegt, dann kommt er an diese Info gar nicht ran.

Hier zeigt sich ganz deutlich, wie wichtig richtige Bildung ist und welchen ungeheuren Einfluß Bildung auf der einen und Meinungs-manipulation auf der anderen Seite haben.

In den „schlimmen Jahren“, als meine Mutter ein Kind war, hatte unser Volk einen Bil-dungsstand, der fast unerreichbar war.

Die Jugend war gesund, sportlich, musika-lisch und universell gebildet, es wurden Eliten auf höchstem Niveau herangezogen.

Was ich aus eigenem Erleben nur bestätigen kann.

Was haben wir in der Oberschule über unsere Mut-tersprache gelernt. Wir haben u. a. die herrlichen Dramen unseres Schiller gelesen, die uns begei-sterten.

Und was haben wir im Musikunterricht über unsere großen deutschen Musiker und die von ihnen ent-wickelten Fugen- und Sonatenformen gelernt!

Dann kam die Frankfurter Schule und kriegte es fertig, junge Leute dazu zu bringen, das geheiligte deutsche Kulturgut in den Hintergrund zu schieben, zu verhöhnen, zu verfälschen und die jungen Deutschen mit dem Geist der Zerstörung in eine Richtung des Satanischen, zumindest des Nichts-sagenden, Geisttötenden zu treiben.

Wo in Deutschland finden wir noch eine Bühne, die die großen deutschen Opern und Dramen unver-fälscht aufführt und vom Kot der Gosse freihält!

Die deutsche Geschichte beschränkte sich nun auf „12 Jahre“ und stürzte mit den – teils lügenhaften – Darstellungen die Jugend in Scham und Selbst-verachtung und brach ihnen das Rückgrat als Deutsche.

Diese ganze Entwicklung war von den Feinden des Deutschen Volkes von langer Hand geplant und zur Durchführung gebracht. Viele Deutsche hocken abends vor der Glotze und saugen Tatort-Schund und Lügen-Nachrichten in sich hinein.

Wer sich heute zu seinem Deutschen Volk bekennt, ist „Nazi“. Die heutige „Antifa“ ist eine Bande von seelisch zutiefst erkrankten jungen Deutschen. Viele heutige Politiker*innen, die den „Marsch durch die Institutionen“ bis zum Ziel des Tavistock-Geistes geschafft haben, leiden genau so am induzierten Irresein.

Wir hatten Erfindungen und Patente, wie kein anderes Volk auf der Erde. Die Amis haben sie nach dem Krieg tonnenweise geklaut und weil sie zu wenig ausgebildet und fähig wa-ren, sie selbst zu entschlüsseln, haben sie unsere Wissenschaftler gleich noch mitge-nommen.

Sie wären nie oder höchstens Jahrzehnte später ins All geflogen ohne Wernher von Braun und andere Wissenschaftler.

Früher hießen die wichtigsten Stände:

Nährstand, Lehrstand, Wehrstand.

Die Menschen brauchten Nahrung, Bildung und eine ausreichende Verteidigung.

Heute haben wir praktisch nichts mehr davon:

  • statt gesunder Ernährung Junk-Food,

  • statt Bildung Verblödung und

  • statt Verteidigungsfähigkeit eine Trup-pe, die eine Lachnummer mit einer Stöckelschuhoma an der Spitze ist. Unsere gesamte Bundeswehrausstat-tung ist seit Jahren desolat, weil man alles verlottern lassen hat, wir sollten uns ja gar nicht verteidigen können.

Symbolbild des Niederganges unseres Deutschland – drei unglückliche Zeitgenossen: “Verteidigungsministerin” gehalten von Bundeswehrsoldaten! (BILD.de)

Unser wehr- und waffenloses Volk wurde nun als „pazifistisch“ gelobt. Unsere vom Rückgrat befreiten Schuldbeladenen freute das.

Schließlich wurden unsere Jungs wieder als Kanonenfutter für eine nicht enden wollende Kette von Kriegen USraelischer Interessen be-nötigt und führen seitdem ein Söldnerdasein.

Das Grundgesetz, das den Deutschen sehr richtig lediglich einen Krieg zur Verteidigung zuließ – was weltweit Vorbild hätte sein müssen – wurde von Merkel abgeschafft.

 

Olympische Spiele 1936 in Berlin (Bild: DEWiki.de)

Wenn man bedenkt, daß Deutschland in den 30-ern nur sechs Jahre Zeit für den Wie-deraufbau aus der tiefsten Depression, aus Armut, Hunger, Krankheit, Arbeitslosigkeit, Wohnungslosigkeit, Not und Elend hatte – weil es dann schon wieder in den nächsten Krieg getrieben wurde (den NICHT wir angefangen haben und auch nicht wollten) – und Deutschland drei Jahre später bereits die Olympiade ausgetragen hat, in diesen drei Jahren aus armen, kranken und schwachen Menschen gestählte, durchtrainierte, gesunde Sportler geworden sind und wir die Olympiade haushoch gewonnen haben, so ist schon dies ein Wunder.

Heute würden wir eine ganze Generation benötigen, um unser  erniedrigtes, verblö-detes, belogenes Volk wieder auf ein solches Niveau zu heben.

„… den Prozeß einleiten, der uns Amerika ausliefert.“ Wer mit „uns“ gemeint ist, dürfte bei dem Autor „Israel Cohen“ keinen Zweifeln zulassen. Nun werden die „UNS“ sich die Hände reiben:

Das einst in der Welt geistig führende Deutsche Volk scheint den „UNS“ jetzt ebenfalls „ausgeliefert“:

Wie die rassengemischten Amerikaner bildungsarm und als Landsknechte in den unausgesetzten USra-elischen Kriegen eingesetzt, die sie mit ihren Steuergeldern bezahlen dürfen, so zahlen und mar-schieren Deutsche heute für sie gegen ein Volk, dessen Führer Putin sich als Freund Deutschlands an unsere Seite stellen wollte.

Die gezielte Zerstörung* unseres Volkes auf allen Ebenen, geistig und physisch und nun auch noch durch gezielte Überfremdung und Vermischung, die massiv propagiert wird, hat leider sehr erfolgreich Früchte getragen.

________________

Anmerkung

*) siehe auch die Auflistungen des Malone-Instituts der 3800 Personen, die durch die Institutionen von „UNS“ marschiert und für die Verwirklichung der Pläne ausgerichtet wurden und weiterhin werden, die bei Moses im Alten Testament vorgegeben sind und den „UNS“ Programm sind.

image_pdfPDF erzeugenimage_printEintrag ausdrucken
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

17 Comments
Inline Feedbacks
Lese alle Kommentare
Jörn Uhl
Jörn Uhl
2 Jahre zuvor

Liebe Adelinde,
danke für diesen Gesprächsbeitrag. Es wurde alles gesagt, was die Menschen dieses Volkes wissen sollten/müßten.
Welche wunderbaren Ereignisse in den vergangenen Jahrhunderten konnten hier die Höhepunkte feiern.
Welch sonderbaren, rapiden Niedergang kann man nach 1945 beobachten.
Und dennoch: “Du sollst an Deutschlands Zukunft glauben, an deines Volkes Aufersteh’n,
Laß diesen Glauben dir nicht rauben, trotz allem, allem was gescheh’n
Und handeln sollst du so als hinge von dir und deinem Tun allein
Die Zukunft ab der deutschen Dinge, und die Verantwortung wär’ dein!”
(Albert Matthäi, 1853-1924)

Horst Mahler
2 Jahre zuvor

Inge Godenau – sie sei herzlich gegrüßt – kehrt endlich auf das Schlachtfeld zurück und will dort den Kampf wieder aufnehmen. Erste Voraussetzung ist die Einsicht, daß jeder, der das Deutsche Volk, unsere Leute, klein redet, die Sache des Feindes besorgt. Das Wesen der vorübergehenden Niederlage des Deutschtums im Ringen mit Satan ist die Kulturelle Hegemonie (Gramsci) des Judentums. Die Judenheit hat in 3 1/2-tausendjähriger Geschichtsarbeit den Zugriff auf die Prägung des Kernkonsenses unseres Volkes (“Umerziehung”) erlangt und ist damit zur herrschenden Kraft im zeitgeistlichen Geschehen geworden. Es ist der Wille, alle anderen Völker zu schlachten (Jes 34) bzw. sie zu versklaven (Jes 60,12). Es ist zu erkennen, daß dieser Gegenspieler Gottes dessen unverzichtbare “Sparringspartner” ist, an dem Gott sich als die absolute Macht erfährt. Die “Aufklärung” öffnete die Pforten der Hölle, indem sie die Autorität der Bibel zerstörte. Das war zwar notwendig und ein Akt der Befreiung; aber damit kann es nicht sein Bewenden haben. Die Völker wissen noch nicht, daß sie Gestalten Gottes – seine Erscheinung für sich – sind, in denen Gott zu sich kommt als W i s s e n seiner selbst – sein Selbstbewußtsein (Hegel Enz. § 564). Dieses Wissen ist die endgültige Überwindung des Judaismus, die seine weltliche Entmachtung bedeutet. Die endlose Beschreibung der Wunden, die uns in diesem Weltkampf der Feind geschlagen hat, lähmt unsere Kraft. Ein Umdenken ist geboten. Zu entdecken ist Gott in uns als die unbezwingbare, d.h. unsterbliche Macht. Die Wahrheit Gottes ist im Gefühl ewig gegenwärtig, aber erst im reinen (logischen) Denken erkannt. Nur die erkannte Wahrheit ist der Sieg über Satan. Der Deutsche Volksgeist ist seit jeher hier an der Arbeit. Darauf haben wir uns zu besinnen und das Jammern aus unseren Reihen zu verbannen.

Ehrhard Hartmann
2 Jahre zuvor

Es ist ein garantierter IRRGLAUBE, in einer Generation dieses von den meineidigen Politikern zerstörte Land wieder aufzubauen und wieder lebenswert zu gestalten.
Es wird auch gar nicht möglich sein, mit einer aus aller Welt hereingeholten Bevölkerung, dies zu bewerkstelligen und daß alle an einem Strang ziehen.
Die Interessenlage dieser FREMDEN – selbst wenn sie einen Paß geschenkt oder aufgedrängt bekommen haben, ist eine völlig andere.
Unfriedliche Demonstrationen dieser Fremden sind längst alltäglich im Land geworden. Die Polizei ist bereits oft genug machtlos – oder soll es sein?

Horst Mahler
2 Jahre zuvor
Emma
Emma
2 Jahre zuvor

@Herr Hartmann

“Die Interessenlage dieser FREMDEN – selbst wenn sie einen Paß geschenkt oder aufgedrängt bekommen haben, ist eine völlig andere.”

Soll man daraus schließen, dass Sie einer Auflösung in eine “Menschheitsfamilie” zustimmen würden, wenn die Interessenslage eine gleiche oder ähnliche wäre?

Ich frag’ für einen Freund.

Claus Pichlo
2 Jahre zuvor

Werte Frau Godenau,

ich bin von Ihrem Artikel unten begeistert. Nur so, wie Sie das machen, ist das Thema über die heutige mentale Verfassung der Deutschen abzuhandeln. Kenntnisreich und verantwortungsvoll überzeugen Sie die wenigen Deutschen die noch geschichtlichen Wahrheiten zugänglich sind und diese dann auch richtig einordnen können. Leider ist das, wie gesagt, nur eine kleine Minderheit, die in dieser (in jeder) Demokratie absolut chancenlos ist. Die Gehirnwäsche des gesamten deutschen Volkes seit 1918 (eigentlich seit 1914 durch die Kommunisten/Sozialisten) mit nur 12jähriger Unterbrechung seither, ist von einer kleinen isolierten Gruppe unter den Völkern durchgeführt worden, die auf diesem Gebiet des mentalen Völkermordens absolute Meister sind. (Nicht nur wir Deutsche waren ihre Opfer). Wir waren ihre ersten Opfer in der Neuzeit, weil wir dem Idealbild des modernen Homo Sapiens unter allen Völkern am nächsten kamen. Neben uns Deutschen wirkte diese kleine Gruppe von Beanspruchern der Weltherrschaft wie abartige Mißgeburten. Das war unser Todesurteil. Wenn ich Christ wäre, würde ich sagen: Sie nagelten auch uns ans Kreuz.

C. Pichlo

KW
KW
2 Jahre zuvor

@ Emma, was ist eine Menschenfamilie? Sie reden ja so wie Danielle Ganser. Gott hat unterschiedliche Rassen geschaffen auf unterschiedlichen Kontinenten. Dieser Urzustand muß wieder geschaffen werden. Die Entdeckungen zogen die Eroberungen nach sich, womit dieser ganze beschixxene Globalismus begann.

Erst muß die Erkenntnis greifen, daß wir nicht gleich sind und es nie werden. Die J. reden uns den Quatsch ein, um sich in den Völkern wie schon 3000 Jahre zuvor festzuzecken und zu betrügen, wie sie es immer getan haben. Wir sind wohl dümmer als die, weil wir uns solchen Blödsinn zu unseren Ungunsten einreden lassen durch Verrat in den eigenen Reihen.
Ihre Theorie ist völlig idiotisch: Alle sind gleich, Schwarze, Gelbe, Weiße. Wir haben anderes Aussehen, eine andere Sprache, eine andere Geschichte, andere Charaktere, andere Gefühle, andere Fähigkeiten. Wie konnten die Ideologen solchen Blödsinn widerspruchslos verbreiten? Jetzt kommen sie noch mit dem Geschlecht um die Ecke. Warum hört diesen Wahnsinnigen überhaupt jemand zu?
Und auch wir Weißen sind keine Ethnie, sondern unterschiedlich, was vor 50 Jahren noch eine Selbstverständlichkeit war und Europa so reich machte.

Wer alles gleichstampft, hat wenig Phantasie. Schon jetzt stirbt der Tourismus zu Recht.

Ehrhard Hartmann
2 Jahre zuvor

#5 Emma
Als 1931 Geborener und bereits als Jugendlicher politisch interessiert, sehe ich die REALITÄT in diesem kaputt gemachten Land, oder glauben Sie vielleicht, daß die BRD noch einmal EXPORTWELTMEISTER werden könnte? Niemals mehr!

Ich stelle mir täglich die einfache Frage, warum kommt die ganze WELT in dieses kleine Ländchen, warum haben die trotz ständiger millionenschwerer Wirtschaftshilfe (einst in DM, jetzt in Euro) nicht ihre eigenen Länder “ausgebaut”, wie es die total zerstörte BRD nach 1945 getan hat?

Natürlich bin ich nicht für dieses Völkergemisch und bin daher der Meinung, daß damit kein WIEDERAUFBAU der BRD möglich sein wird. 1/3 der BRD-Bevölkerung ist bereits nicht mehr “deutsch”. Das GG ist nur noch eine Farce.

(Kleine Frage: Warum sind z.B. über 2 Millionen Polen im Land? Sind die evtl. wegen der DVL der Nazis jetzt hier?)

Heinrich S.
Heinrich S.
2 Jahre zuvor

Zu 3, lieber Ehrhard
Das wird wohl auch in 2,3 oder auch 4… Generationen nichts werden, weil dann nichts mehr da ist, vom Wesen, das uns einst auszeichnete.

Ich mag 13 gewesen sein, da habe ich für meinen verehrten Großvater ein Gedicht gelernt, ich habe es noch immer im Kopf, im “Netz” ist es nicht zu finden.

Deutschland
“Deutschland, Wort aus namenloser Tiefe heilig aufgeloht, Wort als ob es nach uns riefe und uns drängt und droht,
Wort, damit wir uns erfüllen, bis zum letzten Atemzug, stark im Trotz und treu im Willen, niemals sei’s genug!”

Ja, dieser Geist, dieses Wesen war damals noch in uns, heute ist alles verwässert, vergangen, vergessen, vorüber, jeder dritte hat fremdländische Wurzeln und unsere Jugend ist in der Mehrheit unfähig, überhaupt nationale Interessen durchzusetzen.

L.G.Heinrich

Hans
Hans
2 Jahre zuvor

Was Frau Godenau bejammert, war schon vor 30 Jahren Gegenstand der Bejammerung. Vor einem Vierteljahrhundert las ich in Hans-Dietrich Sanders „Staatsbriefe“ von den abstoßenden Opernaufführungen in München. Gerne würde ich Ihre Gewährsfrau fragen, was um alles in der Welt sie sich von Jeremiaden verspricht.

Frau Godenau – ohne es zu ahnen – beweist den totalen Stillstand einer immerhin erheblichen gesellschafts-politischen Minderheit. Horst Mahler sagte, die Rechten sind geisttot. Der Meinung bin ich längst.

Frau G. hat ferner erkannt, wie alle anderen unserer Kreise, daß das Regime an allem schuld ist. Mit ihrer Freundin erkennt sie, daß die Systemlinge ebenfalls Schuld haben. Die AntiFa hält sie für tief krank. Das tut uns gut, spricht sie doch aus unseren Herzen. Die anderen sind an allem schuld. Keine Frage. Mit dieser abnormalen Haltung beweisen wir seit Jahrzehnten, daß wir 1. ebenfalls krank sind und 2. im geistigen Vakuum leben.

Zu 1: Wenn ein Mensch jahrelang, jahrzehntelang unentwegt über eine schlechte, verbesserungsfähige Realität jammert und gleichzeitig unter Garantie keinen Finger rührt, kategorisch jegliche Verantwortung für eine bessere Welt ablehnt, die er sich doch sehnlichst wünscht, dann ist er nach psychologischer Definition ein Neurotiker. Und damit sind wir therapiebedürftig!

Zu 2: Unser Haufen hat nichts. Weder eine Weltanschauung, noch ein verbindliches Konzept, keinen Willen, kein Ziel, keine Tat. Eines allerdings verbindet uns: die Klammer ist der Jammer. Mit der jüdischen Zersetzung wurde dem Bürger schrittweise die Sachebene entzogen. Er läuft sozusagen als halber Mensch durch die Welt. Der teuflische Einfluß der Werbung ist weit schlimmer als vermutet: wir werden nicht nur zu Konsumtieren erzogen, viel schlimmer ist, daß alles was dargeboten wird, emotional begründet wird. Sachargumente fehlen generell. Die Juden fördern den Trieb- und Gefühlsbereich als einzige Entscheidungsebene. Für alle Lebenslagen! Das führt zu Ergebnissen von den Bahnhofsklatschern, über H…st, Luxuslimusinen mit 500 PS, die gekauft werden, um lediglich von A nach B zu fahren und, ja, bis hin zu den mit Särgen beladenen LKWs in Bergamo oder Mailand.

Seither „wissen“ die Bürger, wie gefährlich das Corona-Virus ist. Teuflisch ausgewählte Bilder im Fernsehen reichen, um eine ganze Nation zwei Jahre lang zu schikanieren. Sachliche Überlegungen haben keinerlei Einfluß auf Entscheidungen oder Bewertungen des Bundesbürgers. 
Als Jammerexistenzen stehen wir zweifellos ebenfalls unter der Knute der Trieb- und Gefühlsebene. Kein Rechter von Flensburg bis Wien schert sich um die totale Sinnlosigkeit der unentwegten Symptombejammerung, von der charakterlichen Erbärmlichkeit gar nicht zu sprechen.

Das aber ist der Weg in die Vertierung. Der Mensch, ein geistiges Wesen? Nicht bei uns angeblich Nichtverblödeten! 
Wie sehr Alternativblogs die Gefühlsebene bedienen, d.h. uns allesamt lähmen, wird nicht gesehen. Ich wette, daß diese Blogs deshalb vom System nicht abgeschaltet werden, um uns im Irrgarten der Emotionen gefangen zu halten! Wir blicken rückwärts in Wehklage, wir blicken vorwärts in Angst und Ohnmacht. Seit 20 Jahren hören wir, daß morgen des Systemcrash vor der Tür steht.

Kann sich der werte Leser die Hitlerjugend als Heulsusen vorstellen? Angstbesetzt, in Apathie, verkrochen, zum sozialen Miteinander vollkommen unfähig? Schaut in die hellen Gesichter! Jeder Hitlerjunge, mit seiner altersbedingt kleinen Portion an geistigem Vermögen wäre bzgl. Ideale, Optimismus, Tatendrang und Gemeinschaftsgeist unserem erbärmlichen Haufen haushoch überlegen. Blickt in die Gesichter der Hitlerjugend alter Filme oder Fotos und ihr erkennt, wie Gemeinschaftsgeist und Lebenssinn in der Zielverfolgung auch psychohygienisch Wunder wirkt.


Doch vor einem nützlichen Miteinander steht die Rückgewinnung der Werte jedes Vereinzelten. Die ist jedoch ein steiniger Weg! Horst Mahlers Idee der Reichsbürgerbewegung war eine gute. Warum ist sie gescheitert? Ganz einfach – es gab keine Reichsbürger! Das hätte Mahler bedenken können. Es reicht nicht, wenn Bundesbürger, einmal Samstag nachmittag im Monat Reichsbürger spielen. Als würden sich schlechte Gewohnheiten, Jammersucht, fragwürdige Wertepräferenzen dadurch auflösen, wenn man lediglich die Kleider wechselt! Auch die „europäische Aktion“ verpuffte kläglich, weil Bundesbürger im geistigen Vakuum dachten, hellblaue Fahnen schwingen und von Großdeutschland träumen genügt, um eine paneuropäische Bewegung mit Leben zu füllen. Substanzlosigkeit ist nie eine Basis für eine Bewegung, geschweige denn für einen Aufstand.

Ich erwähne diese gescheiterten Vorhaben, weil zu allererst die Werte zurückgewonnen werden müssen – vor allem anderen. Es geht um bescheidene Anfänge. Jeder bei sich selbst. Nicht mit ehrgeizigen Großprojekten.

Daß wir im geistigen Vakuum vegetieren, zeigt sich bereits daran, daß sich in unseren Kreisen niemand an dieser ausweglosen, erbärmlichen Jammerei stößt. Stattdessen wird die Flennerei intensiviert. Laßt erst die Impfpflicht kommen, Herrschaften, das wird ein Gejaule der schrecklich Aufgewachten werden! Lieber jaulen die Kindgebliebenen, lieber nehmen wir in Kauf, als Vereinzelte hoffnungslos der Macht des Regimes ausgeliefert zu sein, als uns zusammenzureißen und den Schritt zur Gemeinschaft zu tun. Man muß sich diesen Zustand auf der Zunge zergehen lassen: Sind wir triebgesteuerten noch Menschen mit geistigem Anschluß? Ist die Triebbefriedigung des unentwegten Jammers so unwiderstehlich, daß wir uns lieber krank- oder totspritzen lassen als aus der Jammerkloake herauszufinden?

Zur Trieb- und Gefühlsebene: das Sich-gehen-lassen, als Gegenpol zur Geistigkeit, ist das Markenzeichen unseres Haufens. Was wäre denn auf der geistigen Ebene eines Patrioten? Disziplin, Rückgrat, Verläßlichkeit, überindividuelles Verantwortungsbewußtsein, Gemeinschaftsgeist, Wille, konsequente Zielverfolgung, das Suchen nach einer verbindlichen Weltanschauung, die Erarbeitung eines Konzeptes zur Zielerreichung. Und die Einsicht, der Logos, daß infantile Vereinzelte im Egoismus und Besserwisserei die Knechte ihrer Gefühle sind. Und zum Trieb: außer Frage steht, daß das Jahrzehnte anhaltende Jammerbedürfnis (von der Vätergeneration längst salonfähig gemacht) Suchtcharakter hat!

Frau G. bemängelt im Vergleich, daß die BRD keine Eliten besitzt. Wer will das bezweifeln? So typisch ist, daß Frau G. nicht bemängelt, daß es unter uns schrecklich Aufgewachten weit und breit keine Eliten gibt! Wäre diese Frage nicht das wichtigere Thema?? Das aber vermeidet die Dame tunlichst. Schuld sind die anderen wohl auch, weil es bei uns keine Eliten gibt? Wer als Säugling verhungert, hat eine Mutter, die die Schuld trägt. Wenn aber Erwachsene lieber verhungern als sich selbst den „Brei“ zu kochen (wir uns um unsere Angelegenheiten selbst kümmern), der hat nicht alle Tassen im Schrank!

Unser Menschenschlag im geistigen Vakuum will Freiheit. Aber nur dann, wenn jemand kommt, der uns die Freiheit vor die Füße legt! Es ist in unseren Kreisen in Stein gemeißelt: wir können nichts tun. Was hat sich unter uns doch für eine Säuglingsmentalität eingebürgert! (Die Verrückten von Conzept veritas haben seit Jahren Trump, Q-Anon, Putin, Xi als Retter, ja, als Lichtgestalten erkannt. Seit neuerem darf Xi nicht mehr Lichtgestalt sein. Diese Verantwortungslosen schüren kräftig unsere Säuglingsmentalität und schämen sich nicht, Putin um Hilfe anzuwinseln.)

Frau G. flicht in ihrer Bejammerung den Begriff des induzierten Irreseins ein. Wer gemeint ist? Klar, die anderen natürlich. Wenn sich aber Heulsusen – das erbärmlichste was je unter der Flagge des Patriotismus segelte – sich für Freiheitskämpfer, Widerstand, Kampfgenossen mit kindischem Gekasper halten, die anderen für verblödet erachten, liegt da etwa nicht induziertes Irresein vor?

Der Patriot, hier als geistiges Wesen: das heiße Bedürfnis zum Zusammenschluß politisch Gleichgesinnter wäre unausbleiblich. Von Flensburg bis Wien vernimmt man das Scharren der Hufe. Aufbruchstimmung. Bescheidene, unspektakuläre Anfänge: die stille Verwandlung jedes einzelnen unserer Kreise. Der Rechte hat zwar auch Angst vor Bestrafung – aber er fürchtet sich nicht, weil er nicht mehr von der Gefühlsebene gesteuert ist (Wertepräferenz). Aus einem verlottertem Haufen der Egoisten und Bedenkenträger wird ein politischer Machtfaktor mit Stoßkraft – unübersehbar. Die Reihenfolge: persönliche Werterückgewinnung – Teilvolksgemeinschaft – Aufstand. Ohne jegliche Organsisation! Schließlich wollen wir nicht in Parlamente einziehen. Man stelle sich vor: zehntausende, hunderttausende überwinden Selbstbezogenheit und Jammersucht, finden dank Einsicht zu Wert und Tugend. Welch ein Widerstand – ohne Anführungszeichen – würde entstehen! Wir können nichts tun? Wirklich?

[Literaturempfehlung (Werte-Sensibilisierung): von Seneca bis Leithefte der SS, Biographien, ja auch Tragödien der alten Griechen, möchte ich besonders die Autorin mehrerer Taschenbücher, Elisabeth Lukas, nennen. Sie ist gewiß keine von uns. Doch sie führt zu Einsicht in die Notwendigkeit der Werte. Ganz sachlich, nicht esoterisch begründet. Daraus ergibt sich u.a., daß ein Jammerdasein kein gelungenes Leben ist.]

Ehrhard Hartmann
2 Jahre zuvor

Zu 9: Mein lieber Heinrich
Selbst meine drei Enkelkinder interessieren sich nicht mehr für deutsche Belange sondern nur noch für ihre Autos (eines bauen könnten sie aber nicht), viel Urlaub und Vergnügen ! Basta !
Sie sitzen auch mehr zu Hause bei Mama (Home-Arbeit ?) und nach meiner Meinung werden sie auch beschäftigungsmäßig nie wieder zu den Leistungen kommen wie wir es taten (12 Stunden-Schichten als Jugendliche in den 60er Jahren und Sylvester und Heilgabend bis Mittag).
Jedenfalls verinnerliche ich nach wie vor: “Hart wie Stahl, zäh wie Leder und schnell wie die Windhunde”.
Da jetzt schon zwei Drittel der normalen Bevölkerung von staatlichen Leistungen abhängig sind, bedarf es keiner hellseherischen Fähigkeiten mehr um den baldigen Niedergang sehenden Augens zu erleben.
Irgendwann wird es hier DDR-Verhältnisse geben, der Mangel an Devisen.

Ehrhard Hartmann
2 Jahre zuvor

10 Hans
Betreffend der Hitlerjugend kann ich nur beipflichten, denn ich gehörte geburtsmäßig dieser Spezies an, sowie meine drei älteren Brüder. Allerdings war ich im Fanfarenzug, Zeltlager natürlich inbegriffen.

Jedenfalls: Wir konnten Schwimmen (DLRG), Radfahren, Schlittschuhe laufen, natürlich auch Skifahren – wir waren ein anderes Kaliber als z.B. meine heutigen Enkelkinder, die nur noch Warmduscher sind.

Wie ich schon sagte:
EXPORTWELTMEISTER werden die nie mehr, und die denken auch, daß die Pommesfrites im Supermarkt in der Tüte entstehen, und nicht erst als Kartoffeln von den Bauern angebaut werden müssen.

KW
KW
2 Jahre zuvor

@ Hans, ich habe mich durch Ihren Wust von Anschuldigungen gekämpft. Wir stehen da wie die Patrioten vor 200 Jahren unter Metternich. Wir werden bekämpft. Staatlicherseits. Das Regime hat die Macht und das Geld, wir nicht. Und sie haben gelernt: Sowas wie Trump oder Adolf darf nie wieder entstehen.

Wir sehen ihre verzweifelten Anstrengungen, uns abzulenken von ihren Verbrechen, wie Mode, Sport, kleinen Aufregern, Skandälchen. Das kostet Geld. Auch die getürkten Wahlen kosten Geld.

Sie zappeln und greinen “Nazis” und “Antisemitismus”, und trotzdem werden sie fallen, weil das ein Naturgesetz ist. Sie haben eine Weltregierung gegründet mit der UNO als Außenministerium, aber sie haben 77 Jahre lang bewiesen, daß sie unfähig sind, uns zu führen, denn sie bringen außer zeitweiligen Zerstreuungen nur Kriege und Elend. Ihr Ziel ist Geld.

Und eines ist richtig: Uns fehlt ein Anführer. Viele, die es waren, wurden umgebracht oder lächerlich gemacht. Ich denke an Jörg Haider oder Hans-Christian Strache. Das System ist uns in Sachen Verschlagenheit und Gemeinheit um Längen voraus. Auch die EA wurde zerschlagen. Rigolf ist gestorben, nachdem man ihm Jahrzehnte gerichtlich zugesetzt hat, Schaub traut sich nicht aus der Schweiz. Wir sind so schwach, weil das Verschlagene so stark ist.

Es ist ja auch einfach, aus der Machtposition jeden hellen Kopf mit dem Hammer einzustampfen. Wer wagt sich da noch heraus? Wir sehen, wie sie auf Putin oder Trump medial einschlagen. Ich habe trotzdem folgende Hoffnung:

Die Satane haben sich 77 Jahre lang blamiert. Irgendwann haben wir die Masse, die sich hinter einen Führer stellen kann. Dann müssen die Medien übernommen und die Masse aufgeklärt werden. Wir wissen, wer sie sind, denn sie waren so unklug, im Geiste ihres vermeidlichen Sieges, sich zu zeigen: Selenski, Soros, Sarkozy, Albright. Ihre ganzen Völkermischungen dienen doch nur dazu, sich weiter in den Völkern zu verstecken. Warum haben sie seit 1949 ihren Staat? Um bei uns überall Politik und Stimmung zu machen? Sind sie einmal entmachtet, dürfen sie nie wieder in Erscheinung treten. Es ist ihr letzter Kampf, und sie wissen das.

Hans, wir haben kein Heer, hinter dem wir uns formieren können, wir haben nicht einmal Gefährten an unserer Seite, die uns beschützen. Unsere verblödeten Landsleute neigen zur Denunziation. Dank ihrer Desinformation kennen sie den Feind nicht einmal. Es ist wirklich ein Kampf gegen Goliath. Die Zeit steht auf unserer Seite, aber wir müssen uns vorsichtig verhalten, denn die Macht hat diese Brut. Ihre Handlungen werden immer chaotischer, die Masse wacht dabei immer mehr auf. Schelte hilft wenig, weitermachen!!!!!

Hans
Hans
2 Jahre zuvor

an 12 – 14!
Ich bedanke mich für die interessanten Antworten.

Da die Antwort bei KW länger ausgefallen ist, erlaube ich mir, kurz darauf einzugehen:
Sie schreiben „Das Regime hat die Macht und das Geld – wir nicht.“
Wollen Sie, KW, mit der Macht anfangen? Wenn Hitler in rund 10 Jahren eine deutschlandweite(!) Organisation aufgestellt hat, wir aber nicht einmal in einem halben Jahrhundert irgend eine kleine, aber profilierte Gruppe vorweisen können, so spricht das einzig und allein gegen den Patrioten – Modell BRD. So ist doch, lieber KW, die seelisch-geistige Disposition jedes einzelnen der Dreh- und Angelpunkt jeder Bewegung. Oft frage ich mich, was wäre, wenn das Kaliber Hitler heute mit kleinsten Anfängen in Erscheinung träte. Ich weiß es nicht. Wie wäre die Reaktion der Patrioten in der BRD? Vielleicht so: „Echt klasse! – Mach mal! (Aber ohne mich)“? Deshalb mein überlanger Kommentar über die Werte als Basis. Und ja, wie Sie richtig bemerken, Führer haben wir nicht. Wir dürfen auch keine haben. Wie leicht können sie verunfallen. Die Einzelnen, nun nicht mehr Vereinzelte, müßten sich mehr oder weniger unauffällig vernetzen. Werterückgewinnung und Vernetzung, wäre das nicht eine noble Aufgabe für die Aufgewecktesten unter uns?

Zum Geld, das wir nicht haben: national vanguard (USA) bedauert in größeren Abständen, daß ihnen das Geld fehlt um Werbung machen zu können. Das ist typisch amerikanisch, denke ich mir: soll man mit Geld Leute locken? Hat man, ich darf es wiederholen, die Hitlerjugend etwa mit Geld gekötert? Waren sie etwa gedungene „Patrioten“ wie in der DDR, wie in Rußland heutzutage?

Was allein zählt ist Herz und Hirn, mit dem man sich einer Sache ganz und gar verschreibt! Nicht eine Handvoll sondern möglichst alle. Ich glaube nicht, daß man Geld braucht. Motivierte Menschen sind gefragt. (Wenn sie sich bundesweit(!) ein Hanfseil leisten können, mag es genügen.)

Mit freundlichem Gruß
Hans

Hans
Hans
2 Jahre zuvor

Erläuterung:
ich meine mit gedungenen Patrioten die offiziellen Patrioten, die Fähnlein-Schwinger der beiden Systeme (DDR und Rußland) – nicht die Dissidenten.
Siehe auch (in englisch) https://www.youtube.com/watch?v=Nv6ug4tiLfk&t=16s

Heinrich S.
Heinrich S.
2 Jahre zuvor

Ich habe zu diesem Thema noch eine Veröffentlichung aus dem Jahre 1951 im Spiegel gefunden, vieles was man mal gespeichert hat ist ja leider ,mittlerweile, nicht mehr abrufbar.
Hatte sogar Zugang zum Reichsarchiv, dann stürzte irgendwann, oh Wunder ,mein PC —ab.
https://www.spiegel.de/politik/die-groesste-kriegsbeute-deutschlands-patente-a-479a3b9f-0002-0001-0000-000029194050

17
0
Deine Gedanken interessieren mich, bitte teile diese mit!x