Feed für
Beiträge
Kommentare

Die Wahrheit ist eine unzerstörbare Pflanze.
Man kann sie ruhig unter einem Felsen begraben,
sie stößt trotzdem durch, wenn es an der Zeit ist.
Frank Thies

Der Goldseitenblog

bringt eine beachtenswerte Aufklärung über die gar nicht mehr geheimen Eine-Welt-Pläne und ihre Mitspieler in West und Ost.

Deutschlands Zerstörung liegt auf der Hand und liegt voll im Plan des „Werte“-Westens. Jeder nicht ganz Blinde erkennt das, ja, viele sehen die armseligen Handlanger unserer derzeitigen „Regierung“, gegen die sich nun die Wut der betrogenen deutschen Bürger wendet.

Was die wenigsten sehen, sind die Hinweise darauf, daß auch die scheinbaren Hoffnungsträger Rußland und China am selben Strang ziehen wie der „Werte-westen“. Für Zerstörungen wie Kriege braucht das Machtkartell Spieler und Gegenspieler.

Das war schon zu Zeiten Hitlers so, als so viele Deutsche auf ihn hofften, ohne zu wissen, daß dieser „Führer“ von der Hochfinanz bezahlt wurde. Und das ist jetzt zu Zeiten Putins und Jinpings so, und wiederum hoffen viele Deutsche auf diese Vertreter des „Ostens“.

Die machen als Darsteller des „Gegenspielers“ das große Welttheater mit, um die Völker mit Einheits-Weltwährung, Einheits-Weltregierung, Einheits-Weltideologie und dem Verlust ihrer Identitäten und ihrer Freiheit zu „beglücken“.

Siehe 5. Mos. 7:16:

Alle die Völker aber, die Jahwe, dein Gott, dir preisgibt, sollst du vertilgen, ohne mitleidig auf sie zu blicken …

Source: https://bible.knowing-jesus.com/Deutsch/5-Mose/7/16

Sind sie doch nach dem „Talmud“ nur „Goyim“=Vieh.

Hier der aufschlußreiche Text vom Goldseitenblog:

Der Westen gegen den Osten

von Matthias Lorch 12.07.14

Jeder Irrtum muß
früher oder später Schaden stiften,
und desto größeren, je größer er war.
Den individuellen Irrtum muß,
wer ihn hegt, einmal büßen
und oft teuer bezahlen;
dasselbe wird im Großen
von gemeinsamen Irrtümern
ganzer Völker sein.
Arthur Schopenhauer

Der Westen gegen den Osten

von Matthias Lorch 12.07.14

1. Das Ost-West-Theater verschleiert die Geburt der neuen Weltwährung
2. Kommunismus und Kapitalismus oder die Sowjetunion war eine Kreation der USA-Banker von Beginn an.
3. Der Ukrainekonflikt
4. China und the New World
5. Die Banker haben ihren neuen Gastgeber gefunden.
6. Kollaps des Dollarimperiums
7. Die Aussichten
8. Die amerikanische Bevölkerung als Widerstand

1. Das Ost-West-Theater verschleiert die Geburt der neuen Weltwährung

Die Welt wird in diesen Tagen Zeuge weltum-greifender Ereignisse, überall im Irak, im ganzen mittleren Osten und auch in der Ukraine tut sich ein Krisenherd nach dem anderen auf. Wie umwälzend die Ereignisse wirklich sind, ist auf den ersten Blick nicht zu erkennen.

Die Bühne zum dritten Weltkrieg ist aller-dings bereits errichtet. Die Protagonisten und Planer dieses Unheils haben dieses schon lange geplant, viel länger als den meisten klar ist.

Die Massenmedien beschreiben dieses zwar alles als unvorhersehbar und auch als un-ausweichlich und – was noch schlimmer ist – als Inkompetenz der Führer und Politiker.

Die Apostel des Kapitalismus amerikanischen Schlages glauben immer noch den offen-sichtlichen Lügen der Massenmedien und deren Agenten. Diese Gruppe ist es auch, welche den durch das Gelddrucken der Zentralbanken des Westens hervorgerufene Wohlstand als real annimmt.

Diese beschuldigen laut den Informationen der Massenmedien die Russen und die Araber der Aggression und die Chinesen der wirtschaftlichen Hegemonie.

Diejenigen jedoch die durch das Internet sich ein wenig besser aufgeklärt fühlen, glauben den vielen alternativen Medien, daß der We-sten der Aggressor ist.

Viele dieser alternativen Medien sind aller-dings genauso integriert in diesem Spiel.

Der erste Teil des Dramas, das hier abläuft, waren die spontanen Revolutionen (the Arab Spring) der Freiheitskämpfer in den arabi-schen Ländern gegen ihre Unterdrücker.

Muammar Muhammad Abdassalam Abu Minyar al-Gaddafi (Wikipedia)

Diese Revolutionen waren weder plötzlich noch spontan und schon überhaupt nicht durch Freiheitskämpfer her-vorgerufen. Sie waren vom Westen geplant und ausge-führt, um die Balance im mittleren Osten zu kippen, ein sehr wichtiger Teil davon war dabei das kaltblütige Ermorden von Muammar Gaddafi in Libyen.

Quelle: http://www.wsws.org/en/articles/2011/10/gadd-o21.html

Viele, welche dieses ganze perfide Spiel des Westens langsam durchschauen, glauben, Rußland und China wären ein Gegengewicht, welches den Zielen der Hochfinanz irgendwie entgegenwirkt, diese etwas besser Informier-ten nennen die Anderen gerne auch „Schafe“.

Daß diese Staaten in irgendeiner Weise der Versklavung der Massen durch die neue Weltordnung Einhalt gebieten können und auch werden, ist die Hoffnung vieler.

Da die Elite aber schon immer darauf spezialisiert war, falsche Paradigmen zu setzen und daraus Konflikte entstehen zu lassen, ist dem leider nicht so. Nichts hiervon ist zufällig, jeder der mit der wahren Ge-schichte vertraut ist, weiß nunmehr, daß die Hochfinanz nicht erst seit gestern an der Macht ist.

Leider können sich oft auch die scharf-sinnigsten Beobachter nicht vorstellen, wie tief bereits die Kontrolle fortgeschritten ist. Die Spannungen im Ost/West sind ein genau ausgeklügeltes Theater.

Die Unstimmigkeiten zwischen dem Westen und dem Osten, zwischen den USA/Europa auf einer Seite und Rußland/China auf der andern Seite, mögen oberflächlich gesehen und in bestimmen Bereichen wahr erschei-nen.

Diese Machtblöcke mögen sich kulturell und auch wirtschaftlich feindlich darstellend gegenüberstehen, aber in den Dingen, auf die es ankommt, sind die gleichen Kräfte am Werk.

Die Weltgeschichte ist seit fast einhundert Jahren vergleichbar mit einem Menschen, der zwar zwei Arme und zwei Hände hat, aber nur einen Willen, und dieser Wille ist eben die Hochfinanz, und die Körperteile sind der Westen und der Osten.

2. Kommunismus und Kapitalismus oder: die Sowjetunion war eine Kreation der US-Banker von Beginn an.

Alexander Issajewitsch Solschenizyn (Wikip.)

Alexander Solschenizyn macht folgende Angaben zu den Opferzahlen der russischen Revolution:

„Die Zahl der Häft-linge, die im Laufe von 35 Jahren (bis 1953) den Archipel passierten oder dort starben, beträgt schätzungsweise vierzig bis fünfzig Millionen.“

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Gulag

Viele Beobachter und Anhänger der Frei-heitsbewegung wissen zwar, daß die Zentral-Banken und deren Geschäftsbanken die westliche Welt, also Europa und die USA, im Würgegriff haben, wollen sich aber nicht eingestehen, daß es mit Rußland und China dasselbe sein könnte.

Aber schon die Geburt des kommunistischen Rußlands wurde von westlichen Banken finanziert, und durch ihr ganzes Bestehen, also während des sogenannten kalten Krieges, wurde die Sowjetunion durch die amerikanische Regierung selbst mit amerikanischen Waffen und Knowhow versorgt.

Die Geburt des kommunistischen Rußlands

Daß die russische Revolution von den Banken aus den USA finanziert wurde, ist nachlesbar und auch bekannt, daß aber über den gesam-ten Zeitraum die Sowjetunion von den USA am Leben gehalten wurde, ist für viele neu.

Allerdings ist es auch kein Geheimnis. Professor Antony Sutton hat in seinem Buch – „National Suicide“ – schon beschrieben,

„daß die Hilfe der USA für Moskau so kolossal und unverzichtbar war, daß ohne diese der russische Despotismus schnell komplett zusammengebrochen wäre.“

Diese Fakten werden natürlich nicht an den Universitäten gelehrt, da die Elite nur mit ihrer falschen Geschichtsschreibung ihrer Dominanz sicher sein kann.

Wie auch immer, einige Auszüge über die Geldströme in die Sowjetunion werden etwas Licht in diese Dinge bringen können.

Rockefeller-Center (pinterest.es)

Nach der Revolution: Investment von Rockefellers Standard Oil of New Jersey

„After the Bolshevik Revolution, Standard Oil of New Jersey bought 50 per cent of the Nobel‘s huge Caucasus oil fields even though the property had theoretically been nationalized.“

Übersetzung:

„Nach der Bolschewistischen Revolution kaufte Standard Öl von New Jersey 50 Prozent von Nobel‘s riesigen Ölfeldern im Kaukasus, obwohl dieses Land theo-retisch nationalisiert war.“

(O’Connor, Harvey, „The Empire Of Oil“, Monthly Review Press, New York, 1955, p.270.)

1927 – Investment von Rockefellers Standard Oil of New York

In 1927 Standard Oil of New York built a refinery in Russia, thereby helping the Bolsheviks put their economy back on its feet. Professor Sutton states:

„This was the first United States investment in Russia since the Revolution.“ (Ibid, Vol.1, p.38)

Übersetzung:

1927 baute Standard Öl von New York eine Raffinerie in Rußland und half damit den Bolschewisten, ihre Wirtschaft wieder auf die Beine zu bringen. Professor Sutton behauptet :

„Das war das erste Investment der United States seit der Revolution.“ (Ibid, Vol.1, p.38)

Quelle: Professor Antony Sutton -National Suicide

1933 – Untersuchung des US-Senats

USA Congressional Record, June 15, 1933.

„Open up the books of Amtorg, the trading organization of the Soviet government in New York, and of Gostorg, the general office of the Soviet Trade Organization, and of the State Bank of the Union of Soviet Socialist Republics and you will be staggered to see how much American money has been taken from the United States‘Treasury for the benefit of Russia.

Find out what business has been transacted for the State Bank of Soviet Russia by its correspondent, the Chase Bank of New York.“ (Congressional Record, June 15, 1933.)

Übersetzung:

„Öffnen Sie die Bücher von Amtorg, der Handels-Organisation der Sowjetregie-rung in New York, und von Gostorg, des Generalbüros der Sowjet-Handelsorgani-sation und der Staatsbank der Union der Sowjet-Sozial-Republik, und Sie werden verblüfft sein, wie viel amerikanisches Geld von amerikanischen Schatzmini-stern herausgenommen wurde zum Nutzen von Rußland.

Finde heraus, welche Geschäfte getätigt wurden für die sowjetrussische Staats-bank von ihrem Korrespondenten, der Chase Bank von New York.“

Quelle: (Congressional Record, June 15, 1933.)

1966 – Während des Vietnamkrieges, als die USA im Geheimen die eigenen Feinde mit Kriegsmaterial versorgte.

The New York Times reported on October 13, 1966:

„The United States put into effect today one of President Johnson‘s proposals for stimulating East-West trade by removing restrictions on the export of more than four hundred commodities to the Soviet Union and Eastern Europe …

Übersetzung:

Wie die New York Tims am 13. Oktober 1966 verlauten ließ:

„Die Vereinigten Staaten werden ab heute Präsident Johnson’s Vorschlag verwirk-lichen, welcher durch das Aussetzen der Export-Restriktionen für hunderte Verbrauchsgüter für die Sowjetunion und Osteuropa, den Handel von Westen und Osten stimulieren wird.

Der Trick war: Alles konnte als praktisch „nicht strategisch eingestuft“ werden, da Maschinengewehre aber so eingestuft sind, wurden einfach die Maschinen um eben diese Waffen herzustellen, als nicht strategisch eingestuft.

Während fast 50 000 Amerikaner im Vietnamkrieg gestorben sind, bekam der Vietkong und Nord Vietnam von Sowjetruß-land 85 Prozent des Kriegsmaterials. Die Banker haben also beide Seiten des schrecklichen Krieges finanziert.

Quelle: New York Times reported on October 13, 1966

https://zlibrary.to

Daß die Kommunisten von der amerikanischen Hoch-finanz unterstützt und militärisch ausgerüstet worden sind, um in einem Krieg an beiden Seiten zu verdienen, beschrieb Gary Allen in seinem Buch „Die Insider“ (Ausschnitt):

„Unter der Nixon-Regie-rung, die entgegen ihren Wahlkampf-Versprechungen den Handel mit den Roten um das Zehnfache stei-gerte, bauten amerikanische Konzerne die größte Lastwagenfabrik der Welt für die Kommunisten.

Lastwagen sind notwendig für die Kriegsmaschinerie einer Nation und können für die Produktion von Panzern umgebaut werden, wie das während des Zweiten Weltkrieges gemacht wurde.

Zusätzlich errichteten die Rockefellers und Eatons ein 50-Millionen-Dollar-Aluminium-Werk für die Roten. Aluminium wird zur Herstellung von Düsenjägern verwandt, wurde aber von der Johnson-Nixon-Doktrin als ,nichtstrategisch‘ bezeichnet.

Noch Unglaublicheres berichtet die Times:

,Im letzten Monat traf Tower Interna-tional ein provisorisches Abkommen mit der sowjetischen Patent- und Lizenz-Organisation Licensingorg über die zukünftigen Transaktionen von Lizenzen und Patenten.

Bis heute — so Eaton — überließen die Russen das Kaufen und Verkaufen von Lizenzen und Patenten der Amtorg Trading Corporation, der offiziellen so­wjetischen Agentur in diesem Land zur Förderung des sowjetisch-amerikani-schen Handels.‘

Dies bedeutet, daß die Rockefellers und Eatons ein Monopol auf die Übertragung technologischer Errungenschaften auf den angeblichen Feind der Kapitalisten, die Sowjetunion, haben. […]

Anstatt mit den offiziellen Agenturen der Sowjetregierung stehen nun die amerika-nischen Unternehmen mit den Rockefel-lers in Geschäftsverbindung.

Viele der 50 000 amerikanischen Vietnam-Opfer wurden durch Waffen getötet, die die Rockefellers direkt oder indirekt an unsere erklärten Feinde lieferten. Läge eine formelle Kriegs-erklärung vor, wären die Rockefellers offiziell des Verrates schuldig.

Da die Rockefellers Patente für die Kommunisten ankaufen und so den Sowjets die Massenproduktion ameri-kanischer Entwicklungen ermöglichen, sind sie mitverantwortlich für den Aufbau sowjetischer Militärmaschinerie. Diese technologische Entwicklungshilfe ist von größerer Bedeutung, als der unmittelbare Verkauf von Waffen.

Ein Verfahren, für dessen Entwicklung ein amerikanisches Unternehmen vielleicht ein Jahrzehnt benötigt, wird den Kom-munisten gebrauchsfertig vermittelt.

Nur Mr. Rockefeller und die Insider sehen offenbar einen Sinn darin, 75 Milliarden Dollar jährlich für die Landesverteidigung auszugeben und auf der anderen Seite vorsätzlich das Kriegspotential eines erklärten Feindes zu verstärken.

Seitdem die Rockefellers sich vertraglich verpflichtet haben, Patente für die Sowjets zu arrangieren, sind sie definitiv kommunistische Agenten. Wäre es nicht richtiger, die Kommunisten als Rockefel-ler-Agenten zu definieren?

Bezeichnend dafür war ein befremdendes Ereignis im Oktober 1964. David Rockefeller, Präsident der Chase Manhattan Bank und Vorsitzender des CFR, verbrachte seinen Urlaub in der Sowjetunion.

Ein seltsames Ferienziel für den größten ,Imperialisten‘ der Welt, zumal in der kommunistischen Propaganda viel davon die Rede ist, Leute wie Rockefeller zu enteignen und ihren Besitz unter das Volk zu verteilen

Quelle: Gary Allen in seinem Buch “die Insider”.

Nach dem Kollaps der Sowjetunion

Michail Sergejewitsch Gorbatschow (Wikipedia)

Schon bei der Geburt des neuen Rußlands, wie auch im Jahre 2011 war schon Michail Gorbatschow ein Befürworter der neuen Welt-ordnung. Laut Informationen, die 1999 öffentlich gemacht wurden, gingen die ersten 22 Milliarden des IWF direkt in die Taschen der russischen Elite und deren Politiker.

In die Infrastruktur wurde nichts investiert, aber die erste Antwort des IWF war, man hätte schließlich keine Übersicht über die Verwendungszwecke des Geldes.

Der früherer Präsident der Russischen Zentralbank Sergey Dubinin sagte jedoch, daß der IWF sehr genau wisse, wo das Geld sich befinde. Angeblich wurden große Beträge niemals nach Rußland transferiert, sondern kamen direkt auf Auslandskonten russischer Funktionäre und Politiker.

Der IWF der eigentlich daran interessiert sein müßte zu wissen, wo das Geld hinging, verweigerte sämtliche Untersuchungen, weil das Geld verwendet wurde, um die Elite zu kaufen und für die Pläne der NWO nützlich zu machen.

Fortsetzung folgt

image_pdfPDF erzeugenimage_printEintrag ausdrucken
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

9 Comments
Inline Feedbacks
Lese alle Kommentare
Kurt
Kurt
1 Monat zuvor

Guten Abend!

Das ist doch Feindpropaganda, die NSDAP von US-Banken finanziert. Es ist schlicht nicht wahr.

Mit freundlichen Grüßen

KWHugo
KWHugo
1 Monat zuvor

Das Machtsystem ist unwesentlich, wichtig ist lediglich, WER das Kommando gibt und kontrolliert.

Zentralisierung kann wie Dynamit für uns sinnvoll sein oder in den falschen Händen zum Betrug genutzt werden. Zentralismus haben sie 70 Jahre an der UdSSR studieren können:

Vereinheitlichung der Medien, Volkskombinate werden im Westen zu wenigen privaten, Erziehung der Jugend, Zerstörung von Familie und Völkern durch entarteten Sex und Drogen, Enteignung der Masse, Bekämpfung jeder Eigeninitiative.

Letzteres sahen wir beim Keimling. Wer sich widersetzte, wurde ausgegrenzt oder bestraft. Die haben tatsächlich an der UdSSR gelernt. China wurde von ihnen auch wirtschaftlich aufgebaut.

Dieses ganze Ost/Westtheater hat mich vielleicht bis 2000 überzeugt, aber Putins Politik ist reine Blaupause der USA. Es ist ein reines Machtspiel zwischen Rußland und den uSA im Kampf um Europa. Nicht umsonst haben sie uns als Mittelmacht und Ausgleich systematisch zerschmettert und alle europäischen Völker mit Asiaten und Negern vermischt.

Ja, weit sind sie gekommen..

redakteur
redakteur
1 Monat zuvor

Alle die Völker aber, die Jahwe, dein Gott, dir preisgibt, sollst du vertilgen, ohne mitleidig auf sie zu blicken …”

Sind sie doch nach dem „Talmud“ nur „Goyim“=Vieh.”

Der Gott des Alten Testaments ist Satan/Moloch. Leider wurden nicht alle unHeiligen Bücher aus BabYlon in die Bibel aufgenommen. Dann würde es viel klarer erkennbar sein. Da steht: Satan/Schlange hat auch Kinder gezeugt, die beiden bekanntesten sind KAIN und EDOM/Esau, gibt aber noch weitere.
Satan/Schlange zeugte mit Eva und auch mit Lilith Kinder/Nephilims, leider wird Adam in der Geschichte als Vater benannt, dies ist falsch.

Nach 1. Joh. 3,12 stammt Kain vom „Bösen” ab, was sich mit jüdischen Legenden trifft, die nicht Adam, sondern Satan zum Vater Kains machen.

Lilith wird oft von Schlangen begleitet, da die Schlange eine der Formen des Teufels ist. Lilith wollte nicht unter Adam liegen und ließ ihn wissen, daß sie ihm nicht gehorchen würde.

Hinweiser: In meinen jahrzehntelangen Schrift-Nachforschungen bin ich auch immer wieder auf Hinweise gestoßen, daß der BabYlonier Abraham (kein Jude) seinen ErstGebohrenen seinem Gott geopfert hat – ist doch auch logisch – Moloch will es.

Abraham, eine der bedeutendsten Persönlichkeiten in der Geschichte des Judentums, des Christentums und des Islam, wurde nach jüdischer Überlieferung in der Stadt Ur in Babylonien geboren.

Abraham ist somit der Stammvater der Israeliten und aufgrund seines Glaubens an den einen Gott der erste Jude. Im Alten Testament wird er deshalb als “Freund Gottes” (Jes. 41,8) gesehen.

Die unHeiligen Schriften aus BabYlon sind das DrehBuch zur Erlangung der WeltHerrschaft unter der Herrschaft des AntiChristen SatansSohn, der am Ende der Zeit durch Harmageddon alle Menschen und Völker unterwerfen soll.

Seine KriegsFührer schlachten in der uKrAINe und in EDOM Menschen ab, damit sich der Brief vom HochGrad-Satanisten Albert Pike (war ein RothSchild-Agent) erfüllt.

Der Blut-und-BrandOpferGott des AT. hat über 25 Millionen Menschen und noch mehr Tiere getötet und Satan ca. 60 Menschen. So steht es in der Bibel geschrieben.

Jahwe der Gott der 3 WüstenReligionen hat alle Menschen, Riesen, Nephilims, LangSchädel und Tiere ersaufen lassen außer Noah und seine Angehörigen.

Eine Legende von einem alten König erinnert uns an den biblischen Noah. Das Gilgamesch-Epos hat viele Ähnlichkeiten mit dem Bericht von der Sintflut.

Nimrod wurde als der „göttliche Sohn des Himmels“ angebetet, als „der Messias, der Sohn Baals, des Sonnengottes“.

Jeder Obelisk, jeder ReligionsTurm ist ein PhallusSymbol zu Ehren Nimrods.

Pope faces Egyptian Obelisk (or Sun Ray, phallus) which is the symbol of Nimrod.

ht tps://www.pravda-tv.com/wp-content/uploads/2019/07/titel-stdtmcht110719.jpg

redakteur
redakteur
1 Monat zuvor

2. Kommunismus und Kapitalismus oder: die Sowjetunion war eine Kreation der US-Banker von Beginn an.”

Die Fahne der SowjetUnion war eine Illuminaten-Flagge, wie auch die von ROTH-China. Die heutige Fahne Rußlands ist eine Fahne des ROTH-Großorients.

Kennt jemand die wahre Flagge Rußlands? Sie weht dann über der russischen Zentralbank, wenn sie das Joch der Hochfinanz abgeworfen haben.

Illuminat Jesuit und erster Kommunist Adam Weishaupt .
Illuminaten-Gründer Rothschild war Kapitalismus-Hohepriester und zugleich Schatzmeister und Geldgeber der Komintern/Kommunistische Internationale.

„Das Geld ist der Gott unserer Zeit, und Rothschild ist sein Prophet.” Heinrich Heine.

Über die Verbindung Rothschilds mit Adam Weishaupt berichtete Rakowski: “Das Geheimnis von dem Ursprung des Vermögens dieser berühmten Bankiers läßt sich damit erklären, daß sie die Schatzmeister der ersten Komintern waren.”

Der Illuminaten-Orden
Was man nicht kennt, das ist die Verbindung von Weishaupt und seinen Anhängern zu dem ersten Rothschild. Karl Marx war mit Rothschild verwandt, vergaß in seinen Büchern die Macht der Banker/Banken zu erwähnen, welche mit Luftgeld und Zinseszins sich alle Reichtümer raubten, die sie wollten. Denkt nur an die Zaren-Fabergé-Eier, und ALLE Menschen/Völker versklavten am schnellsten durch ihre vielen Kriege.

Freimaurer KARL MARX: Rothschild´s Hetzer, Ketzer und Satanist

Daß die Wege von dem „Kommunistenerfinder“ Karl Marx und der mächtigen Bankiersfamilie Rothschild sich regelmäßig kreuzten, ist kein Zufall, waren sie doch miteinander verwandt! Eine Verschwörungstheorie sagt sogar, daß die Rothschilds Karl Marx „benutzt“ hätten, um den lang geplanten Sozialismus/Kommunismus salonfähig zu machen.

ht tps://i0.wp.com/www.freunde-der-erkenntnis.net/wp-content/uploads/Stammbaum-von-Rothschild-und-Marx.jpg

Apropos Karl Marx (alias Moses Mordechai Marx-Levy): Wußten Sie, daß der ewig bankrotte und dem Suff nicht abgeneigte Lebemann Karl Marx ein Freimaurer war? Er war Mitglied im „Bund der Gerechten“, einer Zweigorganisation der Freimaurerei. Ein genialer Schachzug: man verschleiert Jahre lang, daß Karl Marx Freimaurer war, installiert den Kommunismus in der Welt und hat somit die besten Voraussetzungen damit geschaffen, daß die Menschen sich gegenseitig bekämpfen. Kapitalismus gegen Kommunismus, links gegen rechts, ein geplantes Schauspiel seit über 150 Jahren der Freimaurerei.

Die 19 Punkte von Karl Marx zur Versklavung der Völker
Der Freimaurer Karl Marx sagte einst:
„Die Revolutionen sind die Lokomotiven der Geschichte.“ Ich sage: „Die Lokomotivführer sind Jesuiten und das Stellwerk ist im Vatikan!“ Von A.W. von Staufen

ht tps://www.freunde-der-erkenntnis.net/karl-marx-rothschilds-hetzer-ketzer-und-satanist/

redakteur
redakteur
1 Monat zuvor

Warum haben sich Russen und Chinesen ihre Milliarden-Investitionen rauben lassen und ihren Verbündeten Gaddafi fallen lassen?

Die logischte Antwort darauf war damals: Weil Libyen zum Kriegsgebiet Deutsches Reich gehört und der Zweite Weltkrieg auch heute noch fortgeführt wird. Denkt auch an die Deutschen GebietsAnsprüche an den Ländern der Bagdad-Bahn 1880/1900-1914.

Deutschland wird Konkurrent von England. Die Bagdad-Bahn löste den Ersten Weltkrieg mit aus. Der Erste Weltkrieg wurde nie beendet. Der Rothschild-Schand-Frieden wurde von Ami$ und Russen nicht unterzeichnet.

Putin hat letztes Jahr sich zum Versailler Vertrag und den Goldforderungen weltweit geäußert. Er nannte auch die Goldtonnen, welche sich die Bankster einverleiben wollten – mehr als es damals auf der ganzen Welt gab?

Die Russen haben in ihren Archiven wohl noch einiges, was gerade die Deutschen von der/n Schuld/en freisprechen wird.

Rommel war dort, also sehen sich die Sieger auch dort als Befreier/Besatzer. Hört euch die Reden von Gaddafi vor der UN an oder wie er den Saudi in den Senkel gestellt hat. Ein echter unabhängiger Volksführer hat da gesprochen. Wer sich gegen die Weltenkrieger auflehnt, muß weg.

Wem gehört heute das Öl, Gas und Süßwasser Libyens? Wo sind die Milliarden des Libyschen Volkes, die im Ausland gelagert wurden, hingekommen? Der Krieg finanziert den Krieg.

ROTHschild hat schon vor 200 Jahren zum Weltfrieden aufgerufen unter s/einer Eine-Welt-Regierung.

Sie war vom Westen geplant und ausgeführt, um die Balance im mittleren Osten zu kippen, ein sehr wichtiger Teil davon war dabei das kaltblütige Ermorden von Muammar Gaddafi in Libyen.”

Auch das Osmanische Reich wurde durch den Britischen Geheimdienst, Chef Rothschild, zu Fall gebracht.

Lawrence von Arabien war ein britischer Offizier, Archäologe, Geheimagent und Schriftsteller. Bekannt wurde Lawrence vor allem durch seine Beteiligung an dem von den Briten forcierten Aufstand der Araber gegen das Osmanische Reich während des Ersten Weltkrieges.

Als Lawrence den Verrat, auch an den Arabern, nicht mehr mittragen wollte, wurde er zur Gefahr und vom Britischen Geheimdienst ermordet.

Lawrence kam am 13. Mai 1935 mit seinem Motorrad, einer Brough Superior SS 100, von der Straße ab, wobei er schwerste Kopfverletzungen erlitt. Er lag sechs Tage im Koma und starb am 19. Mai 1935 im Alter von 46 Jahren. wiki

Die Killer spannten ein Stahlseil über die Straße, und dieses Seil schnitt den Hals fast durch, dauerte 6 Tage, bis er dann verstarb.

So berichtete es der Massenmörder Lasar Moissejewitsch Kaganowitsch. Kaganowitsch war der einzige Vertraute, der nicht von Stalin ermordet wurde. Kaganowitsch gehörte zu den Verantwortlichen für das Massaker von Katyn.

Lasar Kaganowitsch, Sohn jüdischer Eltern, berichtete auch über Molotows jüdische Frau, welche Vertraute der OberZIONistin Golda Meir war. Das machte Stalin sehr wütend, da ja der Stalin-Hitler Pakt von zweien unterschrieben wurde, die beste Freundschaften zu den WeltZionisten hatten.

Wie geheim waren da noch die geheimen Zusatzprotokolle?

Reichsminister von Ribbentrop (der mit dem berühmten Zionisten Chaim Weizmann, dem 1952 verstorbenen ersten Staatsoberhaupt von Israel, einst Brüderschaft getrunken hatte) nahm mit Molotow an der all-ukrainischen Parteikonferenz 1930 teil und unterstützte die Kollektivierungspolitik, die nach Meinung vieler Historiker zu der katastrophalen Hungersnot von 1932 bis 1933, dem Holodomor in der Ukraine führte.

Im Sommer 1932 reiste Kaganowitsch als Leiter einer großen Regierungsdelegation in den Nordkaukasus, wo er die angebliche „Sabotage“ in der Belieferung des Staates mit Weizen und Roggen bekämpfte.

Die Bevölkerung ganzer Kosakendörfer wurde nach Sibirien deportiert und Tausende Menschen verhaftet. Mitte Dezember 1932 verschärfte er in der Ukraine den Terror. Durch Hungersnot kamen in dieser Zeit mehrere Millionen Menschen um.

redakteur
redakteur
1 Monat zuvor

„Die Zahl der Häftlinge, die im Laufe von 35 Jahren (bis 1953) den Archipel passierten oder dort starben, beträgt schätzungsweise vierzig bis fünfzig Millionen.“

Es gibt auch Statistiken zu den RassenVolks-Zugehörigkeiten.
Hochinteressant auch die TodesUrteile, welche verhängt wurden, da wurde auch genau unterschieden.

Dieses Wissen wollen aber bestimmte GeschichtenSchreiber nicht wissen und verbreiten. Würde der Gulag-Überlebende heute von den ideoLOGEN die Keule bekommen?

Alexander Solschenizyn – “Jeder, der Gewalt zu seiner Methode gemacht hat, muß zwangsläufig die Lüge zu seinem Prinzip erwählen.”

Ihre Vorwürfe sind zahlreich, der schwerste: Solschenizyns Buch sei antisemitisch, was um so schwerer wiegt, als der Autor zweifellos geschätzt wird.

Der Antisemitismus im Werk von Alexander Solschenizyn:
Solschenizyn nicht nur als Antikommunisten, sondern gleich auch als Antisemiten vorführt und «entlarvt».

Auch unter russischen Intellektuellen ist Antisemitismus verbreitet. Alexander Issajewitsch Solschenizyn veröffentlichte 2001/2002 eine Geschichte der Juden in Rußland, deren Partien über die Verstrickung von Juden in die kommunistische Diktatur als antisemitisch rezipiert wurden.

Der gegen Israel zielende Antisemitismus nehme ebenfalls zu. Die Stiftungsvorsitzende Anetta Kahane stellte fest, daß der Antisemitismus „ohne Zweifel das Betriebssystem jedes verschwörungsideologischen Programms“ sei. Die jeweiligen Landesregierungen wurden aufgefordert, die zivilgesellschaftlichen Strukturen „dringend zu stärken“. wiki

Anetta Kahane, war von 1974 bis 1982 inoffizielle Mitarbeiterin der Staatssicherheit. Die Meldestelle Antifeminismus ist das erste bundesweite Portal.

ht tps://juedischerundschau.de › article.2021-01.wie-anetta-kahane-in-der-ddr-juden-denunzierte.html

Wie Anetta Kahane in der DDR Juden denunzierte

Eine der ganz wenigen Stasi-Täter, die im wiedervereinigten Deutschland in einer politischen Position sind: Anetta Kahane, die als IM „Victoria” für Erich Mielkes Geheimpolizei Dissidenten beim SED-Regime denunzierte.

„Ich hasse Weiße” – JUNGE FREIHEIT
„Es war die größte Bankrotterklärung der deutschen Politik nach der Wende, daß sie zuließ, daß ein Drittel des Staatsgebiets weiß blieb.”

Mein TagesErlebnis am DreiKönigsTag- 6.1.2024:

Fuhr in ein Dorf, die Ersten, die ich an der Straße sah, waren 4 Mohren. Die zweite Gruppe, die ich sah, waren 1+3 Könige, die von Haus zu Haus gingen, da war kein Mohr mehr dabei. Das sich anschwärzen ist nämlich rassistisch und könnte anders AusSehende verletzen?

Im Zuge der Rassismus-Debatte wolle man den schwarzen Roberto Blanco. Er war immer ein wunderbarer Neger.” Dieser Satz beschert dem bayerischen Innenminister Herrmann ein “Holla” von Moderator Plasberg und einen Shitstorm….

„Ein marxistisches System erkennt man daran, daß es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert“ (Alexander Solschenizyn).

ht tps://michael-mannheimer.net/?s=+Alexander+Solschenizyn

9
0
Deine Gedanken interessieren mich, bitte teile diese mit!x