Feed für
Beiträge
Kommentare

Ein Staatsoberhaupt,
welches sein Volk nicht liebt,
für selbiges nicht kämpfen
und sein Wohl nicht im Sinn hat,
ist weniger wert als ein Pferdeapfel.
Friedrich der Große

 

Kabarettistin Lisa Fitz

Einfach, doch wahr –

Lisa Fitz

erklärt die „10 Gebote“ der Weltmächtigen, die mit Hilfe von ihren über die Erde verteilten gewissen- und vaterlandslosen Handlangern die  Völker mundtot machen und die Rechtstaaten zu Unrecht-Staaten verwandeln wollen.

Damit faßt Lisa Fitz zusammen, was die 1% Superreichen sich für die 99 % Machtlosen der Menschheit wünschen:

  1. Gebot: Du sollst Angst haben.

  2. Gebot: Du sollst arm sein.

  3. Gebot: Du sollst unwissend sein.

  4. Gebot: Du sollst unkritisch sein.

  5. Gebot: Du sollst arbeiten, arbeiten, arbeiten.

  6. Gebot: Du sollst konsumieren.

  7. Gebot: Du sollst dich schuldig fühlen.

  8. Gebot: Du sollst Schulden haben.

  9. Gebot: Du sollst dich ohnmächtig fühlen.

  10. Gebot: Du sollst nix Böses sehen, sagen, hören, denken.

Wer besonders das 3., 4. und 10. „Gebot“ zu befolgen nicht bereit ist, soll hier angesprochen sein:

Eine der Puppen, die an der Zerstörung des Deutschen Volkes arbeiten, ist die Innenministerin Nancy Faeser, die sich zur Zeit mit Verboten gegen Andersdenkende, die sie als „Rechtsextreme“ einstuft, geradezu überschlägt.

Das Plakat rechtsextrem wird heutzutage jemandem angeklebt, der seine persönliche Art zu sein und die seines Volkes bewahren will, als ob das ein fürchter-liches Verbrechen sei.

Im Sinne der Schöpfung, der Natur in und um uns ist es sogar ein dringendes Erfordernis, wenn die Mannigfaltigkeit der Menschheit in Gestalt ihrer Völker und deren Kulturen erhalten wird. Der „Wille zur Erhaltung der Eigenform“ (Mathilde Ludendorff) wirkt im gesamten All, so auch in uns, falls wir ihn nicht mutwillig verschüttet haben.

Aber das Planziel der Weltmachtgierigen, für das sich ihre Marionetten einsetzen und gut bezahlt werden, ist eben die entselbstete Herde, die ihren Willkür-„Gesetzen“ gehorchen und von ihnen ausgebeutet werden soll. Dies Spielchen ist ur-uralt.

Besonders der Papst, einer der größten Kapitalisten der Welt, will „EINEN Hirten und EINE Herde“ getreu dem Dank der Anhänger Jesu:

Du (Jesus) hast uns herauserlöst durch dein Blut für Gott aus jederart von Stamm, Sprache, Volk und Nation …“ (Off. 5/9)

Die Macht und der materielle Reichtum des Vatikans liegen in den „10 Geboten“, die Lisa Fitz angibt, besonders in den „Geboten“: Du sollst Angst haben. Du sollst arm sein. Du sollst unwissend sein. Du sollst unkritisch sein. Du sollst arbeiten, arbeiten, arbeiten. „Ora et labora!“

Doch die 1% Superreichen, teils zigfache Billionäre, machen es wie der Papst. Beiden zerstört der Haß gegen jedwede Eigenständigkeit der Menschen und ihrer Völker die eigene Seele. Sie haben sich selbst zum leibhaftigen Bösen umgeschaffen.

Über die linksextremistische Nancy Faeser weiß Beatrix von Storch in ihrem Kurzfilm

Video-Verweis zur Rede von Beatrix von Storch

Erhellendes zu berichten:

Faeser war Rechtsanwältin bei Clifford Chance –

Globaler Umsatz 1,8 Milliarden Dollar.

Kunden waren dort die Finanzgiganten

Blackrock, J. P. Morgan, Pharmagiganten Pfizer und Biotec.

Clifford Chance hat für Pfizer und Biotec den Corona-Impfstoff-Deal bei der Bundesregie-rung verhandelt. Nancy Faeser hat sich als Innenministerin für die Impfpflicht einge-setzt. Sie erklärte Impfgegner zu Extremisten.

Na klar, was denn sonst?!

Sie verhinderte nationale Grenzkontrollen und kämpft für offene Grenzen, die sie nicht verhinderte, sondern sie tut es immer noch.

Das ist alles im Interesse ihres früheren Arbeitgebers und von dessen Kunden der globalen Finanzindustrie und den großen Pharmakonzernen.

Und Beatrix von Storch folgert, daß die SPD nicht mehr die Partei des kleinen Mannes, sondern die des großen Geldes ist, und fährt fort: Faeser

verschleudert die deutsche Staatsbür-gerschaft in der ganzen Welt und macht Asylbewerber zu am Ende dann Deutschen.

Wir können noch ergänzen: Im Gegensatz zu deutschen Familien, die leer ausgehen, fördert sie die Gebärfreudigkeit bei den Migranten mit Geld des deutschen Steuerzahlers!!

Ganz klar: Sie arbeitet auf den Untergang des Deutschen Volkes hin, wie ihre deutschhassenden grün/rot-linken Kollegen ebenfalls. Das ist ihr Dienst an den 1 % Superreichen der Erde, die über eine Herde entwurzelter Rechtloser herrschen wollen.

COMPACT schreibt zu Faesers neuester Aktion des polizeilichen Überfalls auf zahlenmäßig unbedeutende Vereinigungen wie z.B. die „Artgemeinschaft – Germanische Glaubens-Gemeinschaft wesensgemäßer Lebensgestaltung“:

Wie das Ministerium mitteilte, durchsuchten Polizeibeamte in den Morgenstunden 26 Wohnungen und Räume von 39 Vereinsmitgliedern in zwölf Bundesländern: Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen.

Die linksextremistische Globalistin Nancy Faeser ekelt sich:

Mit der „Artgemeinschaft“ verbieten wir eine sektenartige, zutiefst rassistische und antisemitische Vereinigung. Das ist ein weiterer harter Schlag gegen den Rechtsex-tremismus und gegen die geistigen Brandstifter, die bis heute NS-Ideologien verbreiten.

Diese rechtsextremistische Gruppierung hat versucht, durch eine widerwärtige Indoktri-nierung von Kindern und Jugendlichen neue Verfassungsfeinde heranzuziehen.

So lügt diese Innenministerin das Blaue vom Himmel herunter, um heimattreue Deutsche in möglichst schlechtes Licht zu stellen. Bei „Achtung Reichelt“ sind ihre Lügen über angebliche Angriffe von „Rechtsextremen“ auf 80 Migrantenunterkünfte aufgeflogen:

 

COMPACT fragt:

Ist der tiefe Fall der Innenministerin Faeser noch aufzuhalten? Wenn man in die Vergangenheit schaut, eigentlich nicht. Amtsträger vor ihr mußten schon für viel weniger den Hut nehmen. Doch trotz ihrer Affären um Mobbing ihres BSI*-Chefs oder gefälschter Zahlen zu Asylheimen darf sie bleiben.

*) BSI = Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Warum? Offensichtlich hat sie in der Ampel eine besondere Mission: 

„Ein ganz besonderes Anliegen wird für mich der Kampf für die offene Gesell-schaft und gegen ihre Feinde sein – der Rechtsextremismus ist die größte Bedrohung für unsere Demokratie, und ich will als Innenministerin diese Gefahr mit aller Entschlossenheit bekämpfen“,

twitterte Faeser bereits am 6. Dezember 2021.

Was die rote Nancy unter Rechtsextremismus versteht, mußten inzwischen Patrioten und demokratische Rechte erfahren. Unter Faeser wurde der Verfassungsschutz zu einer regel-rechten Waffe gegen jeden Kritiker der Ampel entwickelt.

Treffend bemerkt COMPACT:

… Wenn gar nichts mehr geht, wird das „Hitler-Gespenst“ aus der Mottenkiste geholt.

Bei ihrem Riesenaktionismus „gegen Rechts“ wird sie wohl – wie COMPACT ebenfalls richtig vermutet – noch nicht bemerkt haben,

daß die Nazi-Keule längst stumpf geworden ist. Immer mehr Leute erkennen nämlich, wo die wahren Übeltäter sitzen: in der Regierung!

Sie erkennen die Orwell‘sche Begriffsverkehrung in Faesers und Ihresgleichen Gebrauch des Wortes „Demokratie“.

Schauen wir zum Schluß, welches die Grundsätze der angeprangerten Artgemeinschaft sind:

1. Das Sittengesetz in uns gebietet Wahrung der eigenen Ehre und Achtung der Ehre des ebenbürtigen Ehrwürdigen.

2. Das Sittengesetz in uns gebietet Tapferkeit und Mut in jeder Lage, Kühnheit und Wehr-haftigkeit bis zur Todesverachtung gegen jeden Feind von Familie, Sippe, Land, Volk, germanischer Art und germanischem Glauben.

3. Das Sittengesetz in uns gebietet Streben nach Freiheit von fremdem Zwang und Unbeugsamkeit im Kampf für ein Leben nach eigener Art und eigenem Gesetz, Selbstbe-hauptung.

4. Das Sittengesetz in uns gebietet Stolz auf eigene Leistung und die von Menschen unserer Art, Selbstbewußtsein, Selbstach-tung, Selbstbejahung und Selbstsicherheit.

5. Das Sittengesetz in uns gebietet frohe Annahme der ehrlichen Anerkennung durch andere, doch auch: Mehr Sein als Scheinen.

6. Das Sittengesetz in uns gebietet Streben nach Gesundheit, Schönheit und Wohlge-ratenheit an Leib und Seele, Pflege und Bejahung des Leibes und Freude an ihm.

7. Das Sittengesetz in uns gebietet Streben nach Wissen und Weisheit und nach Vorsorge aus Voraussicht, nicht ängstlich, doch be-sonnen, nach Überlegenheit aus Überlegung, Scharfsinn und Weitblick, wenn nötig Verschwiegenheit.

8. Das Sittengesetz in uns gebietet selbstverantwortliche Steigerung unserer Kraft, Macht zu wollen und sich ihrer mit Bedacht zu bedienen.

9. Das Sittengesetz in uns gebietet Selbsthilfe, wo irgend möglich.

10. Das Sittengesetz in uns gebietet Selbstbeherrschung und Gelassenheit sowie Sachlichkeit.

11. Das Sittengesetz in uns gebietet Maßhalten bei Gelage, Speise und Trank.

12. Das Sittengesetz in uns gebietet das Streben nach Lebenslust und Lebensfreude, heiter und wohlgemut unser Leben zu führen, Freude aber auch im Überwinden von Schwierigkeiten zu suchen.

13. Das Sittengesetz in uns gebietet, Opfer für ein großes Ziel zu bringen.

14. Das Sittengesetz in uns gebietet Leistung, Tüchtigkeit und Verantwortungsbereitschaft für unsere Nächsten, also die uns Anver-trauten, unsere Sippe und Gemeinschaft, unsere Menschenart – beständig, beharrlich und zäh.

15. Das Sittengesetz in uns gebietet Einsatz für Wahrung, Einigung und Mehrung germa-nischer Art.

16. Das Sittengesetz in uns gebietet Freigiebigkeit und Großzügigkeit gegenüber Sippenangehörigen und Gefolge, Hilfe in Not mit Rat und Tat gegenüber Gefährten, Gastfreundschaft gegenüber Artverwandten.

17. Das Sittengesetz in uns gebietet Gefolgschaft dem besseren Führer, mit Recht und Pflicht zu abweichendem Rat, nach bestem Wissen und Gewissen.

18. Das Sittengesetz in uns gebietet das Halten von Frieden in der Gemeinschaft und verbietet den Eidbruch.

19. Das Sittengesetz in uns gebietet die Unantastbarkeit der Ehe eines Gefährten.

20. Das Sittengesetz in uns gebietet gleichgeartete Gattenwahl, die Gewähr für gleichgeartete Kinder.

21. Das Sittengesetz in uns gebietet rechte Erziehung unserer Kinder, sowie Ehrung von Vater und Mutter.

22. Das Sittengesetz in uns gebietet Treue und Vertrauen, Wahrhaftigkeit, Aufrichtigkeit und Freimut, Rücksichtnahme, Zuneigung und Liebe gegenüber Verwandten, Freunden und Gefährten, Wachsamkeit und Vorsicht gegenüber Fremden, Härte und Haß gegen Feinde.

23. Das Sittengesetz in uns gebietet Gerechtigkeit, also Gutes mit Gutem zu vergelten und Böses zu bekämpfen, für Hilfe sich dankbar zu zeigen, Geschenke zu erwidern, Täuschung für Trug zu geben und Unrecht zu rächen.

24. Das Sittengesetz in uns verbietet Mord, Vergewaltigung und Diebstahl, Mißgunst, Habgier und Neid gegenüber jedermann.

 

Nancy und Olaf (Südkurier)

image_pdfPDF erzeugenimage_printEintrag ausdrucken
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

12 Comments
Inline Feedbacks
Lese alle Kommentare
Annette
Annette
6 Monate zuvor

Verweigere der nst, BRD US-installierten Regierung die Gefolgschaft

Ulrich Dittmann
Ulrich Dittmann
6 Monate zuvor

Die Frau ist ernsthaft krank im Kopf.
Und so eine Kreatur sitzt in unserer Ruinierung – und wird von anderen Politikern geduldet.-
So will sie auch nur noch Frauen bei Presseterminen akzeptieren:
https://youtu.be/leVJ5m68D2U?si=uTR1tZaQtn3UB88g
.
Faeser ist verrückt. Anders ist ihr Verhalten nicht zu beurteilen.
Oder, was mittlerweile immer wahrscheinlicher erscheint – sie steuert Deutschland bewußt und gezielt in den Abgrund.
.
Unsere ganze Ruinierung gehört letztlich hinter die Gitter einer Irren- oder Gefängnisanstalt.

Heinrich S.
Heinrich S.
6 Monate zuvor

„Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen:
 «Ich bin der Faschismus», nein, er wird sagen: «Ich bin der Antifaschismus».

Dieses (angebliche) Zitat von Ignazio Silone ist wohl jedem bekannt.

Weniger bekannt ist, daß sich der unselige W. Adorno 1959  schon ähnlich dazu äußerte, nämlich daß „er nicht die Wiederkehr des Faschismus als Schlägerbande fürchte, die nach SA-Manier das Volk aufmische, sondern er fürchte die Wiederkehr des Faschismus als Demokratie.”

Diese viel präzisere Aussage deckt sich augenscheinlich mit unserer heutigen Wahrnehmung! Denn genau dieses Phänomen sehen wir heute (die Antifa bspw. hat eindeutig faschistische Züge.)

Aber auch jene, die uns regieren, die vehement gegen sogenannte angebliche Nazis kämpfen, sich erhöhend und selbstgerecht als anständig darstellen, ganz besonders medial, alles mit faschistischen Methoden, psychisch und physischer Art.

KWHugo
KWHugo
6 Monate zuvor

Ich war vor ein paar Tagen noch sehr deprimiert, was den Zustand unseres armen Landes angeht, aber auch dieser Blog macht mir mit den Sittengesetzen der Artgemeinschaft wieder Mut. Umsonst werden solche Zusammenkünfte politisch nicht verfolgt, denn sie widersetzen sich den Regeln des regierenden Satans. Unser Widerstand wird unterstützt aus dem Hintergrund, denn wir Deutschen haben eine Aufgabe in der Welt.
Näheres hier https://fassadenkratzer.wordpress.com/

Daß unsere deutsche Sprache etwas Einzigartiges ist, kann ich als Germanistin voll unterstreichen, aber sie wurde in den letzten 50 Jahren umgedeutet und verschandelt, auch das nicht ohne Grund.

Es gibt jedoch das Gute im Hintergrund, das nicht zulassen wird, daß Satan die Welt beherrscht. Und uns alle, die Mitleser und Kommentatoren, wie vor allem auch Heidrun Beisswenger als Betreiberin, eint der beseelte Wille zur Gerechtigkeit, die uns Deutschen nach fast einem Jahrhundert Bösartigkeit endlich zukommen muß. Das ist das göttliche Gesetz.

An Politikern wie Faeser will ich mich gar nicht abarbeiten, die dienen den dunklen Kräften zur Zerstörung von deutscher Kultur und Sprache.

Ein kleiner Trost mag sein, daß es unseren weißen Brudervölkern nicht anders geht. Nicht umsonst fordert unser Mitstreiter Peter Haisenko eine Neuordnung Europas, weil die von London willkürlich gezogenen Grenzen nicht mehr gelten dürfen.

Gudrun Klink
Gudrun Klink
6 Monate zuvor

Sehr gut!

Dr. Wolf Erler
Dr. Wolf Erler
6 Monate zuvor

Sehr gute Entgegnung auf die verlogene Ampel-Propaganda!

Cochius, Markwart
Cochius, Markwart
5 Monate zuvor

Haben die zwei was miteinander?

Natürlich! Beide haben etwa eine gleiche ideologische Vergangenheit … aber, darauf lege ich besonderen Wert, sie haben später den hohen Wert des Geldes ins Blut übernommen.

So sind diese beiden auch nicht echte linke Ideologen. Vielleicht waren sie das mal in ihren Teeniejahren; jetzt handeln sie m.E. wie es ihre Geldsäcke im Hintergrund wollen.

Selbstverständlich kann man bei solchen Personen nur staunen, mit welcher Kaltblütigkeit sie ihr “Geschäft” betreiben: Nein nicht dumm, aber vollkommen charakterlos.

Dieser Art, wären sie nicht Politiker mit einer riesen Verantwortung, könnte man kriminelle Züge vermuten, aber kann man das als Leitmotiv für ihre Arbeit heute sehen?

Die einen sagen: Geld beruhigt!
Ich sage: Geld verdirbt den Charakter!
.

12
0
Deine Gedanken interessieren mich, bitte teile diese mit!x