Feed für
Beiträge
Kommentare

Von der Heiligkeit des Heims

Gustav Heinemann 1969 (Bild: Bundesarchiv 146-2007-0037)

„Ein Volk, welches regiert wird von einer Macht,
muß die Macht kennen, von der es regiert wird.

Das Volk muß diese Macht lenken und kontrollieren.
Es muß der Macht in den Arm fallen,
wenn sie Verbrechen begeht.

Andernfalls wird das Volk zum Mittäter.

Die Grundlage der Demokratie ist die Volkssouveränität
und nicht die Herrschaftsgewalt eines obrigkeitlichen Staates.

Nicht der Bürger steht im Gehorsamsverhältnis
zur Regierung, sondern die Regierung
ist dem Bürger im Rahmen der Gesetze
verantwortlich für ihr Handeln.

Der Bürger hat das Recht und die Pflicht,
die Regierung zur Ordnung zu rufen, wenn er glaubt,
daß sie demokratische Rechte mißachtet.“
Dr. Gustav Heinemann

Handelst du aber als echter Demokrat nach den Worten unseres ehemaligen Bundespräsidenten Heinemann, wirst du von den zur Zeit herrschenden, sich Demokraten Nennenden abgestraft.

So geschah es mir mit der Adelinde:

Die Vertreter der heute herrschenden Art, Demokratie zu verstehen, erteilten insgesamt – bisher! – 4 (vier) Strafbefehle gegen mich wegen Zitaten, über die das Volk in Unkenntnis bleiben soll, und ließen von der Polizei das Grundrecht eines freien Bürgers auf Unverletzlichkeit seiner Wohnung mißachten, übertreten und mein Haus durchsuchen, meine Schränke und Schubladen von innen fotografieren sowie mich meines Rechners, Klapprechners, USB-Sticks berauben.

Um auf deinen alten Stand technischer Ausrüstung zurückzukehren, darfst du dann tief in deine Tasche greifen. Doch vieles ist – wie bei mir – verloren, so z.B. die wertvollen Powerpoint-Präsentationen für Vorträge, 400 Anschriften im Adelinde-Verteiler usw.

Vor der zwangsweisen Einführung volksfremder Lebensauffassungen, wie sie z.B. die Bibel bis heute vorgibt und von den superreichen Herrschenden samt ihren gekauften Knechten und Mägden befolgt werden, war die Wohnung

das heilige Heim

bei unseren heidnischen Ahnen, unantastbarer Raum des Lebens in Freiheit und Geborgenheit.

 

niedersächsisches Bauernhaus (Foto von Udo Kruse)

Das Recht darauf lebt in unserem germanischen Erbgut wie überhaupt ein ganzheitliches Rechtsbewußtsein. Daher brauchten unsere noch nicht mit anders gearteten Denkweisen durchsetzten Vorfahren keine Gesetze. Ihr Rechtsbewußtsein wies ihnen den Weg wahren Rechts.

In jedem seelisch Gesunden von uns Heutigen lebt die Achtung vor dem Heim des Anderen. Es ohne dessen Einverständnis zu betreten kommt einem schweren Vergehen gleich. Der Einbrecher wurde zu Zeiten gültigen wahren Rechts als Schwerverbrecher verurteilt. Die von so einem Heimgesuchten empfinden ihr Heim als geschändet.

Das Heim war und ist auch heute noch Kernbereich des Lebens von Sippe und Volk. Wer die Völker zerstören will, versucht es nicht nur von außen mit Waffengewalt im Krieg, sondern mit Seelen-Zerrüttung, die mit der Auflösung des Heimes beginnt und mit der Zersetzung und Atomisierung des gesamten Volkes endet. Das Wunschziel ist der vereinsamte, rechtlose Untertan einer geldmächtigen Weltherrschergruppe.

Bei unseren Ahnen wären solche Gestalten wie die heute die Völker in den Untergang führenden Globalisten mit Verachtung aus der Gemeinschaft der Menschen ausgestoßen worden.

Bei ihnen wurde die Frau verehrt als Mutter der Sippe und Hüterin und Gestalterin des Heimes und somit des Lebens. Sie schuf den Mittelpunkt des Lebens und war die Raterin des Mannes, der das Heim und die Heimat nach außen schützte und verteidigte.

Dieser ganze naturgegebene Rechtsaufbau wurde immer wieder zum Einsturz gebracht, und immer wieder riet das Erbgut im Innern der Deutschen zur Wiederaufrichtung des alten gottgegebenen Freiheitsrechts.

Schade um die zu Schergen des Regimes Herab-gestiegenen, die sich verleiten ließen, gegen die Rechtsansprüche des Volkes vorzugehen, auch mit Gewalt. Sie versuchen – so sie seelisch nicht gänzlich verkommen und verwahrlost sind – ihre Scham, falls sie die bei ihrem Handeln noch verspüren, zu überdecken mit einem eingebildeten „Gutsein“, das ihnen als „Wert“ übergestülpt wurde. Viel hilft ihnen ihr Nichtwissen, ihr Mangel an Bildung, ihr Fremdsein gegenüber ihrem angeborenen Selbst.

Zur Zeit sollen 61 von hundert Deutschen die derzeitige Regierung ablehnen. Das ist ein großer Hoffnungsschimmer für die Freiheit unserer Heimat und das Bestehen des Deutschen Volkes. Das bringt Freundschaft, Gemeinschaft, Heimatlichkeit mit Menschen, an denen du bisher unachtsam vorüber gegangen wärest.

Wenn das Regime nun nach einer längst geplanten, den gleichgeschalteten Medien vorab bekannt gegebenen Vorgehensweise gegen angebliche Feinde seiner derzeitigen „Demokratie“ geblasen hat, so sind wir beeindruckt von der Plumpheit, mit der es die Hemmnisse seines völkervernichtenden Handelns aus dem Wege räumen will.

Ist es schon Torschlußpanik, die sein Handeln herausfordert?

 

Bild pixabay

Weihnachten steht vor der Tür, Winter-Sonnen-Wende, das Hohe Fest der Freude auf die Wiedergeburt des Lebens, das sich vorsorglich vor der Kälte zurückgezogen hat und wiedererwachen wird im Frühling – so wie es Mutter Natur seit unermeßlichen Zeiten zuverlässig geschehen läßt.

Weihnachten – das Freudenfest der wieder länger werdenden Tage des Lichtes und der Wärme, Sinnbild der Erneuerung auch des Lebens der Völker!

guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

1 Kommentar
Inline Feedbacks
Lese alle Kommentare
pol. Emik-Wurst, Hans
1 Monat zuvor

Eine Heimsuchung von Gewalttätern des BRD-Kartells traumatisiert und stellt eine besondere Herausforderung dar. Bereits zwei Mal habe ich den Oberstaatsanwalt meines Vertrauens davon überzeugen können, die Ermittlungen aufgrund eines erhobenen haltlosen Verdachtes einzustellen. Die zweite Heimsuchung erlebte ich entspannt ohne Stress, weil ich vorbereitet war. Sie war nur noch lächerlich. Auslöser waren meine Kommentare im Netz. Die Denunzianten sind nämlich zu blöd, meine Kommentare korrekt zu zitieren.

Als Händler von Videos auf VHS-Kassetten mit tausenden von Titeln auf Lager, die ich alle in Händen gehalten habe, ist es für Hunde unmöglich, Festplatten, Mobiltelefone und sonstiges zu finden. Es existieren keine Unterscheidungsmerkmale, die erschnüffelbar wären. Da gehen auch private Kriminelle leer aus. Da Schreibtisch und Lager in einem Raum sind, ist eine Wechsel-Festplatte in weniger als zehn Sekunden versteckt. Alles ist gut vorbereitet und sehr oft von mir geübt worden. Die nehmen ein PC-Gehäuse mit, das nur ein Laufwerk mit dem Betriebssystem und der Software enthält, aber keine Daten.

Die Handlanger im Kartellgebiet versuchen, uns einzuschüchtern und wirtschaftlich zu ruinieren. Sehr aufschlussreich sind für mich die Diplomateninterviews von Manfred E. Schuler, um die Mechanismen der mitlaufenden Bioroboter zu verstehen. Viele Quellen erscheinen mir vergleichsweise naiv oder sie sind anscheinend mit Desinformation vermischt.

Stoff zur Vertiefung
2018 Buch von Michael E. Schuler: Der Diplomat im Interview – Über die Situation Deutschlands in der Welt
Buchbeschreibung: “Auf diese Weise gut ausgestattet, darf auch den zunehmenden Krisen, Drangsalierungen und drohenden Katastrophen mit Zuversicht begegnet werden. Man kann sogar dankbar sein für diese Krisen insofern, als sie diese Gesellschaft und uns als Individuen aus der Schockstarre der letzten Jahrzehnte herausgerissen haben und uns herausfordern, uns für Neues zu öffnen. Denn wir Menschen lernen nun mal leider nur auf zwei Arten: Einsicht oder Schmerz, wobei wir uns meistens für Variante zwei entscheiden. Möge es dem Leser gelingen, das angebotene, höchst wertvolle, weil erhellende Wissen erfolgreich anzuwenden.”

1
0
Deine Gedanken interessieren mich, bitte teile diese mit!x